Pasta mit grünem Gemüse und Ziegenfrischkäse oder eat your greens

Grüne Pasta mit Ziegenfrischkäse und Kräutern

„An apple a day keeps the doctor away“ – den Spruch kennt wahrscheinlich jeder. Was sich beim mir in den letzten Jahren aber noch viel mehr eingebrannt hat, ist der Spruch „eat your greens“. Beide Slogans sind eingängig und beschreiben dass, was wir uns heute von unserem Essen wünschen: Gesundheit. Denn eins stets fest, Obst und Gemüse sind die Basis einer gesunden Ernährung. Besonders grünes (Blatt)gemüse ist für uns eigentlich unersetzlich.                                                

Warum ist grünes Gemüse gesund?

Grünes Gemüse enthält besonders viele gesunde Nährstoffe. Dazu zählen die sekundären Pflanzenstoffe, aber auch Ballaststoffe und Vitamine. Grünes Blattgemüse ist die beste Eisenquelle für Vegetarier und Veganer und enthält viel Magnesium und Calcium. Die vielen vorhandenen Antioxidantien sorgen für Stressabbau im Körper und wirken sich so langfristig positiv auf unsere Gesundheit aus. Für Schwangere ist grünes Gemüse aufgrund des Folsäureinhalts unverzichtbar.

Trotzdem fällt es wohl nicht nur mir schwer, genug Grün zu essen. Rote Paprika und Tomaten, Orangefarbene Möhren, gelb-rote Äpfel und lilafarbene Pflaumen sind meistens viel attraktiver als Wirsing, Spinat und Mangold. Da mir der Spruch eat your greens aber immer wieder mantraartig durch den Kopf geistert, habe ich beschlossen, mich unabhängig vom grünen Smoothie-Trend einmal um grünes Essen zu bemühen. Die Pasta mit grünem Gemüse und Ziegenfrischkäse kam dabei raus und ist einfach nur wahnsinnig lecker. Und das Beste, sie klappt mit jedem grünen Gemüse: Spinat, Mangold, Spargel, Zucchini, verschiedenen Kräutern und Salaten.

Für 4 Personen:

  • 200 g Spaghetti
  • 1 Zucchini à ca. 200 g
  • 200 g grüner Wildspargel (oder Spargel)
  • 100 g Erbsen (frisch oder TK)
  • Einige Hand voll Blutampfer
  • 2 Bund gemischte Grüne Kräuter, z. B. Minze, Petersilie, Basilikum und Schnittlauch
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Die Spaghetti nach Packungsanleitung al dente kochen. Die Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider schneiden. Alternativ kann man mit einem Sparschäler dünne Streifen abziehen. Wildspargel waschen und putzen. Die Erbsen pulen oder leicht auftauen lassen. Kräuter und Blutampfer gut waschen und Kräuter fein hacken. In einer großen Pfanne ca. 2-3 EL Olivenöl erhitzen und den Wildspargel darin 2 Minuten anbraten. Erbsen und spiralierte Zucchini zugeben und 1 weitere Minute braten. Dann den Ziegenfrischkäse zugeben, zerlassen und alles mit den Spaghetti mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Kräutern und dem Blutampfer direkt vorm Servieren mischen.

Toll dazu schmecken einige Tropfen Chiliöl.

Was ist eigentlich alles grünes Gemüse?

Wer sich jetzt überlegt, auch das ein oder andere Mal zu grünem Gemüse zu greifen, hat eher die Qual der Wahl statt wenig Auswahl.

  1. Grünes Blattgemüse: dazu zählen Spinat, Mangold, alle Arten von Salat, Rucola und Rote Bete Blätter
  2. Grüne Kohlsorten: Wirsing, Grünkohl, Schwarzkohl, Kohlrabi (auch die Blätter), Pak Choi, Brokkoli, Rosenkohl, Chinakohl und auch Spitzkohl
  3. Außerdem Salatgurken und Schmorgurken, Zucchini, Erbsen, Bohnen, Staudensellerie, Artischocken, Spargel, Frühlingszwiebeln und grüne Paprika
  4. Grüne Kräuter: Petersilie, Schnittlauch, Minze, Basilikum, Thymian, Oregano, Pimpinelle und viele mehr

 

 

 

 

One comment

  1. Getestet! Schmeckt suuuper!!!
    LG Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*