Mangosalat aus Kambodscha – Mango mal anders [Gastbeitrag von Anna]

Mangosalat aus Kambodscha - pikanter Mangosalat aus unreifen Mangos

 

Ich freue mich sehr, dass meine ehemalige Kollegin und liebe Freundin Anna sich wieder bereit erklärt hat, während meines Urlaubs einen Gastbeitrag für mich zu verfassen. Da sie mittlerweile in Kambodscha wohnt, sollte es natürlich etwas landestypisches sein und dazu gehört ein Mangosalat aus unreifen Mangos. Ich selbst habe den auch schon das ein oder andere Mal im asiatischen Restaurant gegessen und bin begeistert. Wer mehr kambodschanische Köstlichkeiten probieren will, schaut auf ihrem Blog Bärnd vorbei. Bühne frei für Anna.     

Mango mal anders
Mangos schmecken eigentlich immer –  süß als Lassi, Konfitüre oder herzhaft als Chutney, zur Tomaten- oder Kürbissuppe oder in einer meiner Lieblingsvarianten als pikanter Salat. Das Rezept habe ich in unserer derzeitigen neuen Heimat Kambodscha kennengelernt, in der Mangobäume sogar direkt in der Hauptstadt wachsen zwischen Tempeln und Wohnhäusern. Aber auch in den Nachbarländern Vietnam und Thailand liebt man den erfrischenden Salat. Der Clou: Anders als in Deutschland isst man hier auch unreife Mangos. Sie schmecken säuerlich, leicht süß und das Fruchtfleisch ist grün oder hellgelb und von fester Konsistenz. Schaut am besten im Asialaden vorbei, ob ihr unreife Mangos findet (sie sind oft kleiner als die gewöhnlichem Supermarkt-Früchte, haben einen grüne Schale und fühlen sich sehr fest an). Auch mit unreifen Papayas schmeckt der Salat toll. Alternativ könnt ihr auch zu reifen Mangos greifen, dann bekommt der Salat eine süßlichere Note.

Traditionellerweise schmeckt man den Salat mit Fischsauce ab und häufig auch mit getrockneten Fischflocken oder Shrimps. Für die Würze in meiner vegetarischen Version dagegen sorgt etwas geröstetes Sesamöl. Wer mag, serviert zusätzlich gebratene Tofuwürfel als Topping.

Pikanter Mangosalat
Prep time: 
Total time: 
 
Ingredients
  • Zutaten für 4 Portionen
  • ca. 800 g- 1 kg unreife Mangos
  • ca. 300 g Möhren
  • 2-3 große, rote Chilischoten
  • 4 Schalotten
  • 2 Handvoll Thai-Basilikum
  • 5-6 EL gehackte, geröstete Erdnüsse
  • 2 Prisen Zucker
  • 2-3 Prisen Salz
  • Saft von 1-2 Limetten
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
Instructions
  1. Mangos und Möhren schälen und mit einem Julienne-Sparschäler in feine Streifen abziehen. In großer Schüssel locker miteinander vermischen. Chilis auf Wunsch entkernen, in feine Scheiben schneiden und zugeben. Schalotten schälen, halbieren, in feine Streifen schneiden und mit grob zerzupftem Thai-Basilikum mit in Schüssel geben. Erdnüsse, Zucker und Salz zugeben.
  2. Alles mit den Händen leicht verkneten. (Am besten Einweghandschuhe tragen, da die Chilis brennen können.) Mit Limettensaft und Sesamöl abschmecken, ggf. nochmal nachsalzen. Salat mit Thai-Basilikumblättern und Erdnüssen garniert servieren.
 

One comment

  1. Schöner Salat, vielen Dank für das Rezept! Viele Grüße und schönen Urlaub weiterhin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Rate this recipe: