Ein neues Zuhause für den Blog und Linsensuppe mit Spinat und Süßkartoffel-Kokos-Topping

Linsensuppe

Ihr Lieben, ich bin umgezogen. Nicht nur im richtigen Leben, sondern auch mit meinem Blog. Es war an der Zeit, ihm zu einem neuen, schönen Zuhause zu verhelfen, das etwas aufgeräumter und zeitloser ist. Ihr findet natürlich alle alten Beiträge und Rezepte hier und in Zukunft noch mehr neue Gerichte, Urlaubsberichte und Empfehlungen rund um Kochbücher, Lokale und Produkte. Ich hoffe, auch Google merkt bald, dass ich eine neue Adresse habe, bisher kommen nur bestürzte Lesermails, das Rezepte nicht mehr gefunden werden können. Über die Suche rechts oben oder den Button „Rezepte“ im Menü könnt ihr aber alle Rezepte aufrufen.

Ohne die Hilfe von Herrn Pfeiffer, Anneliese und der Zeichnerin meines wunderschönen neuen Bloglogos wäre das Ganze nicht über die Bühne gegangen. Food ist eben nichts ohne Friends. Ich selbst hab nicht viel getan, denn von WordPress und Programmierung verstehe ich nun wirklich so gut wie gar nichts. Ich habe die Zeit lieber genutzt, um ausgiebig zu kochen. Ihr dürft euch also in den nächsten Wochen auf ganz viele tolle Gerichte freuen. Besonders in den kalten Monaten Januar, Februar und März mag ich es sehr gerne, warme Eintöpfe und Suppen zu kochen. Auch wenn ich kein frisches (Bio)-Gemüse aus meinem Garten habe, so lässt der Markt und die umliegenden kleinen Geschäfte keine Wünsche offen. Es gibt Kohl und Wurzelgemüse, Kartoffeln, Karotten und den ersten Spinat habe ich auch schon gesichtet. Wie immer steht und fällt ein Gericht mit der Qualität der Zutaten. Kauft saisonal und am besten in Bioqualität, so stellt ihr auch im Winter eine gute Versorgung mit Vitaminen und Proteinen sicher.

gelbes Linsendal

Die Linsensuppe mit Süßkartoffeltopping stammt aus dem Buch A modern way to eat  von Anna Jones. Anneliese hat mir das Buch zu Weihnachten geschenkt und ich koche daraus rauf und runter. In den nächsten Wochen werde ich es noch ausführlich vorstellen.

Für 2 Personen

1 große Süßkartoffel (ca. 300 g)

½ TL Kreuzkümmelsamen

½ TL Fenchelsamen

2 EL Olivenöl + 1 EL

2 EL Kokosflakes

1 rote Zwiebel (50 g)

1 walnussgroßes Stück Ingwer

1 Knoblauchzehe

1 rote Chilischote

½ TL Koriandersamen

½ TL Zimt

½ TL Kreuzkümmelsamen

3 cm Kurkuma-Wurzel (alternativ 1 TL Kurkuma)

200 g Babyspinat oder junger Spinat

200 g rote Linsen

1 Dose Kokosmilch

300 ml Gemüsebrühe

½ Bund Koriander oder Petersilie

Limettensaft

 

  1. Backofen auf 180 C vorheizen. Süßkartoffeln schälen und 1 cm groß würfeln. Kreuzkümmelsamen und Fenchelsamen im Mörser zerstoßen und zusammen mit 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer mit den Süßkartoffelwürfeln mischen. Ca. 20 Minuten im Backofen rösten, bis die Süßkartoffel knusprig ist.
  2. Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Chili fein würfeln und bei mittlerer Hitze in 1 EL Olivenöl andünsten. Kreuzkümmelsamen und Koriandersamen im Mörser zerstoßen. Kurkuma fein reiben und alles zusammen mit Zimt zugeben. Linsen in einem Sieb kalt abwaschen. In den Topf zugeben und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe auffüllen. Mit Deckel abdecken und 15-20 Minuten kochen lassen, bis die Linsen gar sind.
  3. Spinat waschen. Petersilie oder Koriander waschen und grob hacken. Süßkartoffelwürfel mit Kokosflakes und Hälfte der Kräuter mischen. Spinat und restliche Kräuter und die Linsensuppe rühren und mit Salz und Limettensaft abschmecken. In Teller portionieren und mit dem Süßkartoffeltopping anrichten.

3 comments

  1. Ach Lena, bei Dir ist es so schön geworden, da hat sich doch der ganze Aufwand gelohnt, oder? Ich hoffe, dass es im echten Leben auch schon so aufgeräumt ist 😉 Die Suppe habe ich auch schon mehrmals gekocht, das Buch ist einfach super, oder?
    Liebe Grüße!
    Julia

    1. lenasfoodforfriends

      Liebe Julia, es freut mich sehr, dass es dir gefällt. Ein bisschen werkeln und rumprobieren muss ich noch, aber es ist defintiv schon aufgeräumter als das richtige Zuhause. 🙂
      Ja, ich liiiiebe das Buch. Wirklich viele tolle neue Ideen und vegane Sachen dabei, die mir super gefallen.
      Alles Liebe, Lena

  2. Herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog-Zuhause! Das Einweihungs-Süppchen gefällt mir gut. Viel Freude mit dem neuen Design!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*