Schnelle Erdbeermarmelade oder wie man sich das Glück in Gläsern aufbewahrt

Schnelle Erdbeermarmelade die rot bleibt

In letzter Zeit musste es in meiner Küche besonders schnell gehen. Irgendwie fehlt mir die Zeit zum Kochen und erst recht, um so aufwendige Sachen zu machen, wie Marmelade einzukochen oder etwas für den Vorratsschrank zu produzieren. Aber ein Jahr ganz ohne Erdbeermarmelade geht eben auch nicht. Ich liebe die roten Beeren solo und esse sie aktuell fast jeden Tag als Frühstück. Außerdem habe ich zum ersten Mal eigene Balkonerdbeeren, die auch reichlich Früchte tragen. Und sobald der Juni vorbei ist, möchte ich mir das Erdbeerglück in Gläsern bewahren. Weil das bei mir am Anfang nicht immer so geklappt hat, mit dem Marmeladekochen, möchte ich es heute mal ganz genau aufschreiben.  Continue reading “Schnelle Erdbeermarmelade oder wie man sich das Glück in Gläsern aufbewahrt”

Brombeer-Physalis-Marmelade mit Vanille oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 7

Marmelade (1 von 1)

Die liebe Julia hat auf ihrem Blog die Reihe „Für den Vorratsschrank“ ins Leben gerufen. Daran möchte ich mich heute gern beteiligen und euch mein Rezept für leckere Brombeer-Physalis-Marmelade verraten. Mein bevorzugtes Frühstück besteht nämlich aus gutem Brot, Butter und Marmelade. Dabei ist das egal ob Erdbeere, Mirabelle oder Sauerkirsch – nur selbst gekocht muss sie sein. Warum man im Supermarkt Marmelade kauft, ist mir schleierhaft, ist es doch nichts leichter als das, selbst welche zu kochen.
Continue reading “Brombeer-Physalis-Marmelade mit Vanille oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 7”

Estonischer Kringel mit Aprikosenmarmelade oder wie ich zum bloggen gekommen bin

IMG_3529

Es gab da diesen einen Moment vor ungefähr zwei Jahren. Ich wollte unbedingt einen Käsekuchen mit Früchten backen, aber das „wie“ hat mir noch gefehlt. Also ging ich im Netz auf die Suche und stieß nach kurzer Zeit auf den Blog von Aicuisine. Man mag nicht glauben, dass eine 24-jährige Studentin bis dahin noch keine Foodblogs konsumiert hatte. Die Entdeckung des Blogs war also eine kleine Offenbarung für mich. Ich druckte so ziemlich jedes Rezept, das ich auf ihrem Blog fand, aus und stieß zudem noch über die Seite des AMA Foodblog Awards auf den österreichischen Blog von Frau Ziii. Ganz ehrlich, danach gab es kein Halten mehr. Ingeborg wurde bekocht und bebacken und vollgetextet, wie cooool doch die ganzen Foodblogs sind, die ich nach und nach entdeckte. Continue reading “Estonischer Kringel mit Aprikosenmarmelade oder wie ich zum bloggen gekommen bin”

Aprikosen-Minz-Marmelade oder Charly knows, Charly knows

Aprikosen-Minz-Marmelade mit Johannisbeeren und frischer Minze

Ich muss zugeben, das Marmeladen-Kochfieber hat mich nicht nur gepackt, sondern regelrecht übermannt. Mittlerweile steht unsere Speisekammer so voll, dass selbst Ingeborg, Frau Schröder und Power FR mit dem Verzehr nicht mehr nachkommen. In Ermangelung kleiner Marmeladengläser, sah ich mich schon geneigt, 500g Einmachgläser nutzen zu müssen, um die Produktion fortführen zu können.  Continue reading “Aprikosen-Minz-Marmelade oder Charly knows, Charly knows”