Die Verlosung oder 3 Gewinner für Ernteglück im nächsten Jahr

Gastbeiträge Erntezeit

 

Anneliese ist wieder zuhause und durfte auch gleich den Job als Losfee antreten. Sollte jemand von euch mal eine professionelle und gut geübte Losfee brauchen, nur zu, meldet euch!

Jenny, Sarah und Tanja dürfen sich über 3 Ernteeimer mit tollem Biosaatgut und kleinen Erntehelfern freuen. Ich freue mich dann nächstes Jahr wieder auf eure Balkonerlebnisse.

An alle anderen noch mal ein dicker fetter Drücker fürs Mitmachen, ich hab mich sehr sehr gefreut und jetzt gute Zeit, chin chin und bye bye!

Anna ist Erntekönigin oder Bärnd ist da!

QuinoaMangoldSalat-570x310

Ihr Lieben, die Jury hat getagt und es war keine einfache Entscheidung (ein bisschen froh bin ich schon, dass ich selbst nicht auswählen musste). Alles eingesandten Beiträge sind wunderbar und einzigartig. Ich freue mich über die tollen Storys und Rezepte und diese drei Gewinner dürfen sich über tolle Rewe-Gutscheine freuen: Continue reading “Anna ist Erntekönigin oder Bärnd ist da!”

Ganz tolle Ernteberichte und Gartentipps oder wer wird Erntekönigin?

erntezeit_instagram

 

Ihr Lieben, ich bin schier überwältigt von euren tollen, persönlichen Erntebeiträgen die ihr zu meinem #erntezeit – Event eingereicht habt. Liebe Bloggerkollegen haben auf ihren Seiten von kleinen Balkon- und Gartenerzeugnissen berichtet und leckere Rezepte eingereicht. Continue reading “Ganz tolle Ernteberichte und Gartentipps oder wer wird Erntekönigin?”

Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Kürbissuppe mit Ajvar

IMG_6173

Dieses Jahr gab es auf meinem Balkon eine Kürbispflanze. Mein Herr Papa hat sie aus winzigen Samen gesät und mir gegeben, als die kleine Pflanze etwa 4 cm groß war. Danach konnte ich ihr fast beim Wachsen zuschauen. Jeden Abend, wenn Anneliese und ich auf dem Balkon gesessen (gegrillt) haben, war unser kleiner Kürbis gefühlte 2 cm gewachsen. Irgendwann war die immergrüne Pflanze schon mehr als 30 cm groß und ich musste sie an unserem Balkon-Regal fest binden, damit sie nicht unter ihrem eigenen Gewicht zusammen gebrochen ist. Continue reading “Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Kürbissuppe mit Ajvar”

Pasta mit Rote-Bete-Blättern oder #pastaforingeborg die Achte

IMG_6450

Heute verbinde ich zwei meiner liebsten Aktionen hier auf dem Blog miteinander. Mein tolles #erntezeit Event (dazu könnt ihr alles hier nachlesen) und meine liebe #pastaforingeborg Reihe.

Früher waren mir Rote Bete ganz schön suspekt. Ich hab mich geweigert sie zu essen. Erst seit 2 Jahren finde ich ziemlich gefallen an der gesunden Knolle und sie kommt bei mir ziemlich oft auf den Tisch. Das Tolle ist ihre Vielseitigkeit, ob mit Pasta, paniert und gebraten, im Risotto, als Crumble oder als Saft, ich mag den erdigen Geschmack. Was viele nicht wissen, die feinen Rote-Bete-Blätter eignen sich auch ganz hervorragend zum Kochen. Man kann sie mit Gemüse oder Hülsenfrüchten füllen, in einen Salat mischen oder eben wie ich spinatähnlich in Pasta verwenden. Ich habe dazu selbst Rote Bete aus der Erde gezogen und natürlich die mit den besonders feinen Blättern rausgesucht. Zerfressene oder braune Stellen könnt ihr einfach wegschneiden, die Stiele sind etwas zäh, da würde ich großzügig zurückschneiden.

 

Für 2 Portionen:
300 g Pasta (am besten Spaghetti)
1 Bund Rote-Bete-Blätter
1 kleine Peperoni oder milde Chili
2 Knoblauchzehen
1 Schalotte
1 EL Butter
1 TL Olivenöl
Abgeriebene Zitronenschale und ganz wenig Zitronensaft einer Bio-Zitrone
Parmesan (so viel ihr mögt)
Salz und Pfeffer

Pasta in Salzwasser al dente kochen. Währenddessen Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Peperoni entkernen und klein würfeln. Butter und Olivenöl in einer hohen oder großen Pfanne erhitzen und Schalotte, Knobi und Peperoni auf mittlerer Hitze anbraten/dünsten bis sie glasig sind. Etwas Zitronensaft zugeben (ca. 1 TL). Schale von der Zitrone abreiben. Die Rote-Bete-Blätter solltet ihr gut waschen und halbieren oder dritteln. Einfach in die Pfanne zugeben und warten, bis sie zusammen fallen. Ab und zu umrühren. Wenn alles zusammengefallen ist, Pasta zugeben, salzen, pfeffern, Zitronenschale unterrühren und alles sehr gut mischen. Dabei wird die Pasta schön rosa. Auf dem Teller anrichten und mit viel Parmesan servieren.

IMG_6460

Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Bircher Müsli für Esther

IMG_6254

Schon seit ich denken kann, bin ich Müsli-Fan. Als Kind aß ich mit Vorliebe Schokopops und Smack‘s mit Milch. Mein Bruder aß Smack‘s mit Apfelsaft. Durch den Einfluss der besten Grundschulfreundinnen (einem Schwesternpaar, dem ich überall hin folgte) kamen dann ab und zu ein paar Haferflocken hinzu, aber Schokolade in irgendeiner Form musste weiterhin sein. Continue reading “Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Bircher Müsli für Esther”

Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Zwetschgen-Coffee-Cake

IMG_6366

Aktuell wächst alles in Hülle und Fülle. Die Bäume tragen viele Früchte, die durch Sonne und Regen immer dicker werden. Viele fallen vom Baum und fristen ihr Dasein auf dem Boden. Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Mirabellen – alle werden reif und können direkt vom Baum genascht werden. Das ganze Jahr über sammle ich Gläser, um im Herbst einen riesigen Jahresvorrat an Eingemachtem schaffen zu können. Mirabellenmarmelade steht da an erster Stelle, denn sie ist mir die liebste. Continue reading “Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Zwetschgen-Coffee-Cake”

Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Erbsen mit Salzbutter und Minze

Erntezeit2

 

Ihr Lieben, heute gibt es auf meinem Blog etwas ganz Tolles zu verkünden. Wie ihr mit Sicherheit in den letzten Wochen gesehen und gelesen habt, koche ich am liebsten mit Gemüse und Kräutern von meinem Balkon oder aus dem Garten meiner Eltern. Ich liebe es, kleine Radieschen aus der Erde zu ziehen, die Anneliese liebevoll jeden Abend gießt. Ich liebe es, kleine bunte Tomaten zu ernten, auch wenn der Stock nur 8 kleine getragen hat. Continue reading “Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Erbsen mit Salzbutter und Minze”