Bohnen-Chili mit Kräuter-Reis oder was macht man eigentlich mit schwarzen Bohnen?

Bohnen-Chili mit Kräuter-Reis - schwarze Bohnen kochen

Kennt ihr das, wenn Rezept nach Zutaten verlangen, die in Deutschland eigentlich noch gar nicht angekommen sind? So zum Beispiel schwarze Bohnen. In Südamerika gehören die zu den Hauptnahrungsmitteln, hier findet man sie im Supermarkt allenfalls im Regal für Nacho- und Taco-Fertigpackungen. Ich hatte aber große Lust, unbedingt mal etwas damit zu kochen und hab mir eine Tüte im Bioladen besorgt. Z. B. Davert hat allerlei Bohnensorten im Angebot und ich experimentiere gerne damit. Das Rezept für das Schwarze Bohnen-Chili habe ich bei Barbara Bonisolli entdeckt und möchte es euch leicht abgewandelt vorstellen.    Continue reading „Bohnen-Chili mit Kräuter-Reis oder was macht man eigentlich mit schwarzen Bohnen?“

Rotes Curry aus Kambodscha oder Reisetipps für Kambodscha zum Download

Rotes Curry aus Kambodscha mit Galgant, Zitronengras und Kurkuma - lenasfoodforfriends

Ich habe euch ja schon öfter von meiner Freundin und ehemaligen Kollegin Anna berichtet, die auf ihrem Blog Bärnd über ihr Leben in Phnom Phen schreibt. Außerdem hat sie mich mit tollen Gastbeiträgen hier in der Urlaubzeit vertreten und euch sowohl ein veganes Erdbeer-Tiramisu als auch einen Mangosalat gezeigt. Sie inspiriert mich immer wieder zu leckeren Gerichten und ich lese ihren Blog und das zugehörige Bärnd-Magazin sehr gerne. Jetzt hat sie in der Zeitschrift köstlich vegetarisch drei kambodschanische Rezepte veröffentlicht, in indochinesisches Menü sozusagen und ich habe direkt das rote Curry nachgekocht.                       Continue reading „Rotes Curry aus Kambodscha oder Reisetipps für Kambodscha zum Download“

Black Futsu Kürbis Rezepte: Kürbis-Curry mit Linsen und Avocadocreme oder warum ich Optimistin bin

Black Futsu Kürbis Rezepte: Curry mit Linsen und Avocadocreme

Im Mai fuhren Anneliese und ich in Urlaub an den Gardasee. Wir wollten dort eine Woche lang Klettersteige gehen, wandern und am winzigen Pool des Bed & Breakfast lesen und ausruhen. Ich packte Sandalen ein, kurze Röcke und kurze Wanderhosen. Auf dem Weg dorthin im Auto, zeigte das Thermometer knackige 12 Grad an und ich klagte meinen Freundinnen per WhatsApp mein Leid und fragte, was ich denn bei 12 Grad mit meinen Sandalen tun soll. Daraufhin schrieb mir Ingeborg: „Du bist eben Optimistin“ und seitdem geht mir der Satz nicht mehr aus dem Leben. Denn er stimmt und ich hatte das vorher gar nicht so wahrgenommen. Ich bin durch und durch Optimistin.   Continue reading „Black Futsu Kürbis Rezepte: Kürbis-Curry mit Linsen und Avocadocreme oder warum ich Optimistin bin“

Süßkartoffel-Bohnen-Curry mit Zitronen-Joghurt oder von der Notwendigkeit, auch mal Neues auszuprobieren

Süßkartoffel-Bohnen-Curry

Ich lese tagtäglich die Titel von vielen, vielen Gerichten. Ob in Kochbüchern, im Internet oder in Kochzeitschriften. Und meist entscheide ich innerhalb von Sekunden, ob ich Lust auf das Gericht habe und ob ich mir vorstellen kann, dass es mir schmeckt. Viele Gerichte aber scheiden von vorneherein komplett aus. Alles mit gekochten Eiern oder Pilzen sowieso, aber auch Gerichte mit warmer Ananas, Sauerkraut-Eintöpfe oder Sachen mit Mohn. Continue reading „Süßkartoffel-Bohnen-Curry mit Zitronen-Joghurt oder von der Notwendigkeit, auch mal Neues auszuprobieren“

Salatgurken-Curry mit Linsen-Spirelli oder die Wahrheit kommt auf den Tisch

Gurkencurry mit Linsen-Spirelli

Darf ich mal ganz ehrlich sein? Ohne die Gefahr, euch hier zu verjagen oder euch heimlich mit den Augen rollen zu sehen. So ganz ehrlich, wie man es auf seinem eigenen Blog sein kann: Ich hab momentan keine Zeit und keine Lust zu bloggen. Zu kochen, dazu hab ich immer Lust, den grade bietet mir mein Saisongarten Gemüse in Hülle und Fülle, das so köstlich schmeckt, das ich am liebsten fünf Mahlzeit am Tag verdrücken möchte.   Continue reading „Salatgurken-Curry mit Linsen-Spirelli oder die Wahrheit kommt auf den Tisch“

Mangold-Curry mit neuen Kartoffeln oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 3

Mangold-Curry

Ich bin kein großer Kartoffel-Esser. Nudeln, Reis, Brot oder Getreide sind bei mir immer erste Wahl. Als Kind hat mir meine Grundschullehrerin erzählt, dass Pellkartoffeln mit Quark ihr Lieblingsgericht sei. Damals wie heute noch unfassbar für mich. Bei einigen richtig großen Veranstaltungen auf denen ich gearbeitet habe, kochten sich die Köche nur für sich Pellkartoffeln mit Salzbutter, obwohl es ungefähr 20 andere Spitzengerichte gab. Auch mein Vater lässt auf Pellkartoffeln nichts kommen. Vielleicht, weil er schon immer eigene ernten konnte.
Continue reading „Mangold-Curry mit neuen Kartoffeln oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 3“

Ananas-Linsen-Curry mit Cashewkernen oder wie ich etwas kochte, was ich nie kochen wollte

3

Wann immer ich ein Kochbuch oder ein Kochmagazin durchblättere, gibt es unzählige Gerichte, die mir sofort ins Auge springen. Diese werden mit Post-it’s markiert und nachgekocht (falls ich sie nicht in den Untiefen des Schranks vergesse). Oft schmecken und begeistern mich die Gerichte und ich koche sie immer wieder. Manchmal wird klar, dass der erste Eindruck definitiv der falsche war und ich und Anneliese dem Gericht überhaupt gar nichts abgewinnen können. Diese verschwinden dann gewollt in den Untiefen des Schranks.    Continue reading „Ananas-Linsen-Curry mit Cashewkernen oder wie ich etwas kochte, was ich nie kochen wollte“

Eschis Wintercurry oder so geht Resteverwertung

IMG_7298

Bei mir wird ja nichts weggeschmissen. Das hab ich definitiv von meinem Opa. Und dabei war ich nicht mal im Krieg. Er schon und so ist es mehr als verständlich, dass ihm Lebensmittel zu schade zum Wegwerfen sind. Bei mir hat das mehr mit einer Manie zu tun, die sich im Laufe des Ausziehens von Zuhause entwickelt hat. Jeder noch so kleiner Rest wird verpackt oder eingefroren, auch wenn es nur esslöffelgroße Portionen sind.      Continue reading „Eschis Wintercurry oder so geht Resteverwertung“

Kichererbsen-Karotten-C(K)urry oder Frau Schröder kocht was mit K

IMG_3374

Ich muss euch heute leider mitteilen, dass jeder, der keine Frau Schröder hat, arm dran ist. Eine Frau Schröder, die nie zweimal hintereinander das gleiche isst, keinen Teig mag, dafür Nudeln aus dem Päckchen; eine Frau Schröder mit der man einen ganzen Tag im Bett liegen kann, um Stadt, Land, Fluss zu spielen; eine Frau Schröder die zum Filmabend beschließt, dass wir nur Sachen essen, die mit P anfangen.      Continue reading „Kichererbsen-Karotten-C(K)urry oder Frau Schröder kocht was mit K“