Herbstliche Kürbis-Focaccia oder zu Gast bei Backen macht Glücklich

Kürbis_Focaccia

Pünktlich zum World Bread Day (ja, ich weiß, der war schon gestern) darf ich mit einer leckeren Kürbis-Focaccia zu Gast in Kathrins Glücksbäckerei sein. Dort gibt es Backwerk in süß, salzig, leicht, aufwendig, für Intoleranzen, Unverträglichkeiten und vor allem für Jeden. Denn bei dem, was sich dort an Ideen findet, ist für alle Geschmäcker etwas dabei. Continue reading “Herbstliche Kürbis-Focaccia oder zu Gast bei Backen macht Glücklich”

Rosafarbene Zimtschnecken oder Prinzessinnen-Träume werden wahr

Rote Bete Zimtschnecken

Vergesst Prinzessinnen-Allüren und Kleinmädchen-Träume – auch mit 28 finde ich noch Gefallen an rosafarbenen Zimtschnecken.  Ich meine ROSAFARBEN und ZIMTSCHNECKEN – geiler geht es doch kaum. Und das ganz ohne Farbstoffe oder künstliche Zutaten. Stattdessen mit dem Besten was mein Saisongarten zu bieten hat: Rote Bete. Die lassen sich nämlich nicht nur in Hummus oder auf Blätterteig verarbeiten, die sind auch ganz wunderbar zu entsaften. Und eben dieser Saft ist für die tolle Farbe und einen unglaublich leckeren Geschmack verantwortlich. Continue reading “Rosafarbene Zimtschnecken oder Prinzessinnen-Träume werden wahr”

Mirabellenkuchen mit Amarettini-Brösel oder wer die Wahl hat, hat die Qual

Mirabellenkuchen_1 (1 von 1)

Während sich alle Welt auf Pflaumen und Zwetschgen stürzt, bleibe ich bei meinen Mirabellen. Seit ich denken kann, gehören sie zu meinen allerliebsten Früchten. Am besten noch leicht grün und säuerlich direkt vom Baum genascht. Da für solche spontanen Pflückaktionen der elterliche Baum deutlich zu weit weg ist, muss ich mir was einfallen lassen. Da kommt mir die 70 % -Ausverkauf-Aktion im nächsten Baumarkt gerade recht und ich darf mich jetzt stolze Besitzerin eines Teleskoperntestabes nennen. Continue reading “Mirabellenkuchen mit Amarettini-Brösel oder wer die Wahl hat, hat die Qual”

Zucchini-Gewürzkuchen oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 4

Zucchinikuchen

Nur ein Kuchen – manchmal ist das genug. Wer braucht Cupcakes, wer braucht Torten, wer braucht Chichi, wenn es Zucchini-Gewürzkuchen geben kann? Wer braucht das Besondere, wenn im Einfachen das Gute liegt? Ein Kuchen, so leicht zu backen, mit wenigen, aber guten Zutaten – ich brauche nicht mehr.
Continue reading “Zucchini-Gewürzkuchen oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 4”

Hefewaffeln mit Nussmus oder mein liebstes Sonntags-Frühstück

IMG_7072

Wenn es nach mir gehen würde, gäbe es zu jedem Sonntagsfrühstück Waffeln, Pancakes oder Rostige Ritter. Und zwar in dieser Reihenfolge. Anneliese ist jedoch kein so großer Fan von Süßem und ich muss ihn richtiggehend überreden, keine Brötchen beim Bäcker zu holen. Wir kann man sich nur freiwillig sonntags morgens um halb 9 aufs Rad schwingen, um labbriges Weizengebäck zu holen, wenn es sowas wie Waffeln gibt? Continue reading “Hefewaffeln mit Nussmus oder mein liebstes Sonntags-Frühstück”

Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Zwetschgen-Coffee-Cake

IMG_6366

Aktuell wächst alles in Hülle und Fülle. Die Bäume tragen viele Früchte, die durch Sonne und Regen immer dicker werden. Viele fallen vom Baum und fristen ihr Dasein auf dem Boden. Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Mirabellen – alle werden reif und können direkt vom Baum genascht werden. Das ganze Jahr über sammle ich Gläser, um im Herbst einen riesigen Jahresvorrat an Eingemachtem schaffen zu können. Mirabellenmarmelade steht da an erster Stelle, denn sie ist mir die liebste. Continue reading “Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Zwetschgen-Coffee-Cake”

Brombeer-Lauch-Scones oder von der Schale bis zum Kern

Scones

Mit vier Jahren konnte ich ein ganzes Vogelbuch auswendig und jeden Vogel, jede Ente und jede Gans mit Namen benennen. (Heute erkenne ich gerade so eine Schwalbe) Mit 14 habe ich meine Nächte mit Harry Potter durchgemacht und Buch-Rezensionen für die Frankfurter Rundschau geschrieben. Mit 20 als ich die Fahrt zur Universität mit dem Zug zurücklegen musste, habe ich 3 Bücher die Woche verschlungen. Continue reading “Brombeer-Lauch-Scones oder von der Schale bis zum Kern”

Galette mit roten Johannisbeeren oder die ganz ganz große Beerenliebe

IMG_6012

Ich mag Beeren. Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren, Kirsch(beeren), Aprikosen(beeren) … Die Liste ist beliebig fortsetzbar, aber was ich sagen will, ist klar, Obst und besonders beeriges Obst haben es mir angetan. Jetzt im Sommer, wo der Garten meiner Eltern eine schier unendliche Fülle an frischem Obst bietet, komme ich mit dem Backen und Einmachen kaum hinterher. Continue reading “Galette mit roten Johannisbeeren oder die ganz ganz große Beerenliebe”