Ein köstlicher Quittenkuchen mit Streuseln und ganz viele Ideen, was man aus Quitten so machen kann

Quittenkuchen mit Streuseln und Pudding

Ich liebe es, Obst und Gemüse zu verarbeiten und für die Zukunft zu konservieren. Deshalb koche ich unglaublich gerne Marmelade oder Kompott. Nachdem ich mit einer Freundin dieses Jahr zusammen 4 Kilo Mirabellen und 10 Kilo Birnen verarbeitet hatte, standen dann im Oktober noch Quitten auf dem Programm. Ihre beiden Bäume haben nämlich von dem super Obstjahr profitiert und ich hatte auf einmal wieder 10 Kilo Quitten. Da man die sauren Früchte nicht pur essen kann, muss man sie zu Kompott, Gelee, Mus, Quittenbrot oder Kuchen verarbeiten. Ich habe mich für einen Streuselkuchen mit Pudding entschieden – den ich seitdem schon viermal gebacken habe. Er ist sooo lecker und das Beste: man kann ihn auch mit Äpfeln und Birnen backen.               Continue reading “Ein köstlicher Quittenkuchen mit Streuseln und ganz viele Ideen, was man aus Quitten so machen kann”

Traubenkuchen mit Anis und Rosmarin oder warum man mit Weintrauben auch backen kann

Traubenkuchen mit Weintrauben und Anis

Heute soll es um das Thema Weintrauben gehen. Aber nicht nur dass, es geht auch um Wein, die Beschäftigung mit Wein, das Kennenlernen von Wein und tolle Weinfrauen. Und als sei das noch nicht genug, gibt es auch ein köstliches Rezept für Traubenkuchen. Und ja, mit Anis, Rosmarin und Olivenöl. Für wen sich das im ersten Moment zu abenteuerlich anhört, dem sei bitte gesagt, das sich genau dahinter oft die besten Rezepte verwenden. Der Traubenkuchen wird in der Toskana zur Lese serviert, er nennt sich dort Schiacciata.

Continue reading “Traubenkuchen mit Anis und Rosmarin oder warum man mit Weintrauben auch backen kann”

Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln oder wie man ein Baiser-Trauma los wird

Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln auf dem Blech

Seit ich denken kann, haben wir Rhabarber im Garten. Und seit ich denken kann, backt meine Mutter damit einen einzigen Kuchen: Rhabarber-Baiser-Kuchen. Der Kuchen besteht aus einem Mürbeteig mit Rhabarberkompott in Baiser. Ich hasse Baiser, weshalb ich also als Kind eigentlich nie in den Genuss von Rhabarber gekommen bin. Ich glaube, dass muss ich gerade als Erwachsene alles wieder aufholen und so viel Rhabarber essen, wie ich kann. Neben meinen Klassikern mit Rhabarber, wie dem Neuseeländischen Rhabarberkuchen, dem Kaffeekuchen mit Rhabarber und meine Schokotorte, probiere ich jedes Jahr auch neue Rezepte aus. Continue reading “Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln oder wie man ein Baiser-Trauma los wird”

Kreppel Rezept mit Kardamom oder warum man Feste feiern muss wie sie fallen

Kreppel Rezept mit Kardamom - so lecker schmecken selbstgemachte Berliner oder Fasnachtsküchlein

Ich HASSE Fasnacht, wirklich ich hasse Umzüge, Sitzungen und Büttenreden. Die sind nicht witzig. Auch irgendwelche Umzugswagen und Aufführungen im Rahmen von Fasnacht sind einfach nur grauselig und unnötig. Als ich früher in Mainz gewohnt habe, wollten die ja tatsächlich mal mein Auto abschleppen wegen Fasnacht. Unfassbar. Wenn ich nur 1% an Fasnacht gut finden muss, dann sind es die Fasnachtsküchlein, bei uns Kreppel genannt.           Continue reading “Kreppel Rezept mit Kardamom oder warum man Feste feiern muss wie sie fallen”

Kaki-Gewürzkuchen für aller Liebhaber außergewöhnlicher Früchte

Kaki Gewürzkuchen Sharonfrucht Persimonkuchen

Ich hab ja einen Mann zuhause, der alles probiert, was ich so koche und backe und der hinterher für mich die Küche aufräumt. Ja, ihr habt richtig gelesen. Es könnte mich kaum besser treffen. Umso mehr wundert es mich, dass er sich von Zeit zu Zeit rigoros weigert, verschiedene Früchte zu probieren. Unser Saisongarten liefert kiloweise Physalis, glaubt ihr, der Mann hätte auch nur eine einzige davon in den letzten drei Jahren probiert?      Continue reading “Kaki-Gewürzkuchen für aller Liebhaber außergewöhnlicher Früchte”

Hefe-Schneeflocke mit Nuss-Eierlikör-Füllung oder warum es sich lohnt, auch schon vor den Feiertagen zu völlern

Hefe-Schneeflocke mit Nussmus-Eierlikör-Füllung

Ich bin mir sicher, dass einigen von euch schon vor den Feiertagen graut. Viele meiner Freunde sind gestresst und haben keine Lust auf die Familie, geschweige denn auf die Völlerei, die an den Weihnachtsfeiertagen ansteht. Mir geht es da ganz anders. Ich freue mich sehr auf die freien Tage, auf Zeit mit meiner Familie, das gute Essen und Trinken, auf gute Bücher, lange Spaziergänge und Joggingrunden und Saunabesuche. Ich hoffe, es liegt genug Schnee, dass Anneliese und ich spontan ein paar Tage langlaufen können.     Continue reading “Hefe-Schneeflocke mit Nuss-Eierlikör-Füllung oder warum es sich lohnt, auch schon vor den Feiertagen zu völlern”

Nougatknöpfe oder warum die Welt doch noch ein Plätzchenrezept braucht

Leckere Weihnachtsplätzchen mit Vollkornmehl : Nougatknöpfe

Jeder, der jetzt denkt, dass die Welt nicht noch ein Plätzchenrezept braucht, hat auch wieder recht. Deshalb habe ich auch die letzten drei Jahre gar kein Gebäckrezept zu Weihnachten veröffentlicht. Zum Großteil lag das daran, dass ich durch meinen Job als Rezeptentwicklerin oft dazu gezwungen war, schon im August bei leichten 32 Grad im Schatten zu backen und Zimt, Nelken und Puderzucker durch die brütend heiße Küche zu jonglieren. Im Dezember war dann jegliche Laune zum Backen verschwunden und wir aßen nur geschenkte Plätzchen.     Continue reading “Nougatknöpfe oder warum die Welt doch noch ein Plätzchenrezept braucht”

Erdbeer-Rhabarber-Crumble mit Kokos oder ein leises Servus zum Abschied

Erdbeer-Rhabarber-Crumble mit Kokos - lenasfoodforfriends

Ich glaube, ich habe noch nie so viele Erdbeeren gegessen wie in diesem Jahr. Beinah jeden Tag ist ein 500 g Körbchen in meinem Fahrradkorb gelandet, wenn ich zum Garten geradelt bin. Einige wanderten noch ungewaschen in meinem Mund, andere ins Müsli oder auf Pancakes. Auch im Smoothie, im Eis und im Salat hab ich dir roten Früchtchen untergebracht, die mir dieses Jahr irgendwie noch besser geschmeckt haben, als in den Jahren zuvor. Ich kann es gar nicht erklären, denn gemocht hab ich sie schon immer. Aber so einen unbändigen Drang habe ich noch nicht erlebt.          Continue reading “Erdbeer-Rhabarber-Crumble mit Kokos oder ein leises Servus zum Abschied”

Vegane Apfel-Tarte mit Karamellsahne oder der zweitbeste Apfelkuchen der Welt

Apfeltarte mir Karamellsahne (1 von 1)

Vor zwei Jahren habe ich hier über den besten Apfelkuchen der Welt gebloggt. Seitdem strömen die Menschen auf den Blog, um sein Geheimnis zu lüften. Kein Rezept wurde öfter angeklickt oder nachgekocht. Auch Google belohnt mich mit Platz 4 in der Suche zum besten Apfelkuchen. Wie kann ich es hier also rechtfertigen, noch ein Apfelkuchen-Rezept zu posten, das ja ganz offensichtlich nur der zweitbeste Apfelkuchen der Welt sein kann. Continue reading “Vegane Apfel-Tarte mit Karamellsahne oder der zweitbeste Apfelkuchen der Welt”