Ein köstlicher Quittenkuchen mit Streuseln und ganz viele Ideen, was man aus Quitten so machen kann

Quittenkuchen mit Streuseln und Pudding

Ich liebe es, Obst und Gemüse zu verarbeiten und für die Zukunft zu konservieren. Deshalb koche ich unglaublich gerne Marmelade oder Kompott. Nachdem ich mit einer Freundin dieses Jahr zusammen 4 Kilo Mirabellen und 10 Kilo Birnen verarbeitet hatte, standen dann im Oktober noch Quitten auf dem Programm. Ihre beiden Bäume haben nämlich von dem super Obstjahr profitiert und ich hatte auf einmal wieder 10 Kilo Quitten. Da man die sauren Früchte nicht pur essen kann, muss man sie zu Kompott, Gelee, Mus, Quittenbrot oder Kuchen verarbeiten. Ich habe mich für einen Streuselkuchen mit Pudding entschieden – den ich seitdem schon viermal gebacken habe. Er ist sooo lecker und das Beste: man kann ihn auch mit Äpfeln und Birnen backen.              

Was sind Quitten?

Tatsächlich sind Quitten nicht ganz so bekannte Früchte. Da meine Mama aber Quittengelee liebt, gibt es die gelbe Ausbeute bei uns in der Küche schon seit meinen Kindertagen. Die Früchte ähneln optisch sowohl Äpfeln als auch Birnen und wachsen in unzähligen Sorten. Man kann sie in Apfel- und Birnenquitten einteilen. Während die Apfelquitten sehr hart sind und intensiv schmecken, sind Birnenquitten viel weicher und milder im Geschmack. Wie wenige andere Früchte auch, ist der rohe Verzehr nur in Ausnahmefällen bei einigen Sorten möglich. Vielmehr nutzt man hier nur Saft und auch das Fruchtfleisch. Aus dem Saft kann man Sirup herstellen, ein Rezept für Quittensirup habe ich damals zur Feier meines Uniabschluss verbloggt. Oder man macht Gelee oder Quittenbrot daraus. Wenn man das Fruchtfleisch verarbeitet, eignen sich Mus oder Kompott oder eben zu Zubereitung im Kuchen sehr gut.

Wo gibt’s Quitten zu kaufen, bzw. wer verschenkt diese?

Ich hätte in 2018 ca. 100 Kilo Quitten und mehr bekommen können. Selbst alte Arbeitskollegen von Anneliese haben uns per E-Mail kontaktiert, um Quitten loszuwerden. Das Jahr war durch die enorme Hitze perfekt für Obstbäume.  Mein Tipp ist hier ganz klar, auf ebay Kleinanzeigen zu schauen. Dort werden reihenweise Quitten und Äpfel verschenkt, weil niemand mehr weiß, was er mit dem vielen Obst anfangen soll. Aber es ist auch möglich Quitten zu kaufen. Im türkischen Supermarkt hier in Griesheim gibt es immer Quitten, genau wie bei meinem kleinen Obst- und Gemüseladen. Dort kann ich zum Beispiel auch Sachen aus dem Großhandel bestellen.

Quitten – was kann man daraus machen?

Die meisten Leute stehen eigentlich nur noch vor dem Problem, was sie leckeres aus Quitten produzieren sollen. Ich habe dieses Jahr vor allem Mus eingekocht und eingefroren. Das Mus kann ich zu Griesbrei oder Milchreis essen, ich fülle damit Obstkuchen oder ich esse es zu einem warmen Porridge im Winter. Etwas Gelee oder Sirup zu kochen bietet sich auch immer an. Was ganz toll schmeckt, wenn man Quitten zusammen mit Hühnchen oder Lamm in der Tajine gart. Ebenfalls empfehlen kann ich es in Suppen. Zum Beispiel in dieser Kürbissuppe von Christina. Das überall bekannte Quittenbrot habe ich selbst noch nie gemacht, ich glaub es wäre mir zu süß.

Meine Lieblingsrezepte mit Quitten

Ihr wisst ja, das ich ein großer Freund von Meal Prep und Essen haltbar machen bin. Ich verarbeite deshalb Obst gerne so, dass ich damit jederzeit mein Frühstück oder mal ein schnelles Dessert zubereiten kann. Wer die Quitten putzt und 1 cm groß würfeln, kann sie mir etwas Wasser, Zucker und Zimt in 20 Minuten zu einem feinen Kompott köcheln. Oder man kocht alles 30-40 Minuten, püriert es und hat Mus. Diese beiden Zubereitungen friere ich in kleinen Marmeladegläsern ein, oder koche sie im Einkochtopf ein und habe so jederzeit die Möglichkeit, sie aus dem Gefrierschrank zu nehmen. Seit diesem Jahr steht der Streuselkuchen mit Quittenpüree und Pudding ganz hoch auf meiner Liste. Ich stelle euch das Rezept jetzt vor.

Quittenkuchen mit Streuseln
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
 
Für 1 Springform à ca. 26 cm
Ingredients
  • Für den Teig:
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Rohrohrzucker
  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 2 Eier
  • 1 Msp. Bourbon-Vanillepulver
  • 2 TL Backpulver
  • Für die Füllung:
  • 250 ml Milch
  • ½ Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 1 EL Zucker
  • 200 g Quittenmus
  • 2 Quitten
  • Für die Streusel:
  • 200 g Dinkelmehl Type 630
  • 100 g Zucker
  • 125 g Butter
Instructions
  1. Für die Füllung den Pudding zubereiten und zur Seite stellen. Die Streusel mit den Quirlen des Handrührers oder der Küchenmaschine (z.B. Thermomix) zubereiten. Die Streusel in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Teig zubereiten: Die Butter mit dem Zucker cremig rühren. Mehl, Eier, Vanille und Backpulver zugeben und sehr zügig unterrühren. Bei Rührteigen ist es wichtig, so kurz wir möglich zu rühren, damit der Teig locker wird.
  3. Eine Springform gut einfetten und den Teig darauf verteilen. Den Backofen auf 170° vorheizen. Die Quitten (oder Äpfel) waschen, putzen und in 0,5 cm große Würfel schneiden. Den Pudding auf dem Teig verteilen. Das Quittenmus darauf verteilen und die Quittenwürfel darüber streuen. Mit den Streuseln bestreuen und ca. 45-50 Minuten backen.

So bereitet man das Quittenmus zu:

Die Quitten im trockenen Zustand über einer großen Schüssel oder über Zeitungspapier mit einem Stahlschwamm sauberreiben. So geht der Flaum sehr gut ab. Danach die Quitten waschen. Das das Quittengehäuse sehr hart ist, lässt sich die Quitte nicht gut vierteln. Mein Trick ist es, einfach der Fruchtfleisch rundherum vom Gehäuse zu schneiden. So können die Kerne ganz leicht entsorgt werden. Das Quittenfleisch ca. 1-2 cm groß würfeln. 2 Kilo Quitten mit 200 ml Wasser und 100 g Zucker (oder mit 100 ml Holunderblütensirup und 100 ml Wasser) in einen großen Topf geben und einmal aufkochen. Dann bei kleiner Hitze im geschlossenen Topf köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren. Nach ca. 30 Minuten sind die Quitten so weich, dass man sie pürieren kann. Das Püree abkühlen lassen und portionsweise einfrieren.

 

Meine Tipps zum Verarbeiten der Quitten:

  1. Je reifer die Quitten, umso leichter lassen sie sich verarbeiten. Also erst ernten, wenn sie knallgelb und reif sind.
  2. Den Flaum der Quitten im trockenen Zustand mit einem Stahlschwamm entfernen. Die Quitten erst danach waschen.
  3. Das Quittenfruchtfleisch rund um das Kerngehäuse herum abschneiden. Da das Kerngehäuse sehr hart und unnachgiebig ist.
  4. Die Quitten immer langsam dünsten, bzw. mit genug Flüssigkeit dünsten, sonst brennen sie im Topf leicht an.
  5. Das Püree oder Kompott in kleinen 200 ml Gläsern einfrieren, so hat man immer etwas zu Hand.

 

Den Streuselkuchen mit Äpfeln oder Birnen backen

Der Rührkuchen mit Pudding und Streuseln ist ein absoluter Klassiker. Man kann ihn auch mit vielen anderen Obstsorten backen. Zum Beispiel mit Äpfeln oder Birnen. Auf das Mus auf der Puddingschicht kann man dabei leicht verzichten. Aber auch Zwetschgen oder Rhabarber passt ganz hervorragend zum Kuchen.

Quittenkuchen - das kann man mit Quitten machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.