Der beste Apfelkuchen der Welt oder der beste Apfelkuchen der Welt

IMG_2612

Ich weiß nicht, ob ich es schon erwähnt habe, aber jetzt folgt ein Rezept vom besten Apfelkuchen der Welt. Naja, die Erfindung dieses Kuchens ist zwar nicht mein Verdienst, aber ihn in die große weite Welt hinauszutragen, das darf ich mir auf die Fahnen schreiben.

Rezept für den besten Apfelkuchen der Welt

Bekommen habe ich das Rezept von Ingeborgs Mutter – die kann backen sag ich euch. Wann immer ich zu Besuch in Ingeborgs Elternhaus geladen war – es gab köstlichen Kuchen. Und nicht nur einen, nein nein, meist drei verschiedene. Am liebsten hätte ich regelmäßig vier Stück in mich reingeschaufelt, aber das schien mir dann doch zu unhöflich angesichts der Tatsache, dass Ingeborgs Schwester nicht mal ein Stück aufass, in der Zeit in der ich meine drei „Angemessenen“ verputzt habe.

Da ich einige Rezepte für ganz wundervolle Kuchen abstauben konnte, bin ich jetzt jederzeit bereit 17 Stück Kuchen nur für mich zu backen.

Fast wie Applepie

Was an diesem Apfelkuchen so toll ist: die Ähnlichkeit zum amerikanischen Applepie, aber mit viel besserem Teig. Ach was sage ich, alles daran ist besser als beim Applepie (ihr dürft mich gern mit Zusendungen eines Besseren belehren). Und das Beste: die Herstellung ist gleich hundertmal leichter als Pie-Teig.

IMG_2592

Zutatenliste für den besten Apfelkuchen der Welt

Das tolle an der Zutatenliste ist, dass du alle Zutaten in einem Bioladen oder normalen Supermarkt kaufen kannst und damit nicht viel Aufwand hast. Du kannst bei der Füllung verschiedene Apfelsorten probieren, ich mag am liebsten Boskop. Aber auch Rosinen, Mandelsplitter oder andere Gewürze machen sich sehr gut in dem Kuchen. Toll schmeckt auch karamelliger Kokosblütenzucker.

Und hier die Zutatenliste zum ausdrucken: Der beste Apfelkuchen der Welt oder der beste Apfelkuchen der Welt

IMG_2599

IMG_2600

Zubereitung bester Apfelkuchen der Welt

Leichter geht es gar nicht, dann die Zubereitung ist kinderleicht und es kann dabei nichts schief gehen. Druck sie dir am besten aus, so kannst du in der Küche immer mal wieder draufkucken.

5.0 from 2 reviews
Der beste Apfelkuchen der Welt oder der beste Apfelkuchen der Welt
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
 
Für eine Springform 26-30 cm
Ingredients
  • Für den Teig braucht ihr:
  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 150 g weißen Zucker
  • 25 g braunen Zucker
  • Abgeriebene Schale von einer Biozitrone
  • 1 Ei
  • Für die Apfelfüllung braucht ihr:
  • 6-7 schöne saure Äpfel (am besten Boskoop oder eine andere saure Sorte) (800 g – 1 kg)
  • 50 g Zucker (weiß oder braun oder gemischt)
  • 1 TL Zimt
  • Für die Puddingmischung braucht ihr:
  • 2 Eier
  • 3 EL Milch
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
Instructions
  1. Für den Teig alle Zutaten entweder mit einem Thermomix oder den Knethaken des Handrührers oder den Händen zu einem homogenem Teig kneten. Er lässt sich am leichtesten in die Form drücken, wenn man ihn dann nochmal ca. 30-60 Minuten kalt legt.
  2. Ein Springform einfetten und mehlen, dann ca. ⅔ des Teigs gleichmäßig dünn hineindrücken, dabei einen 3 cm hohen Rand formen.
  3. Die Äpfel waschen und auf Wunsch schälen. Die Äpfel vierteln und dann in 0,5 cm dicke Spalten schneiden. Die Apfelstücke mit Zimt und Zucker mischen und auf dem Boden verteilen.
  4. Alle Zutaten für den Puddingguss zusammenrühren. Das geht mit den Quirlen des Handrührers oder mit einem Schneebesen. Den Guss über den Apfelstücken verteilen.
  5. Den restlichen Teig entweder in lange Schlangen rollen oder ausrollen und zu Streifen schneiden und dann als Teiggitter auf den Apfelkuchen legen. Wer es schneller mag, bröselt die Teigreste als Krümel über den Kuchen.
  6. Bei 180 °C ca. 35-45 Minuten backen.
 

 

Meine Freundin Juli macht den Teig immer mit Dinkelvollkornmehl, also auch hier steht künstlerische Freiheit an oberster Stelle. Seit ich zur Abschiedsparty aus ihrer alten Wohnung den Kuchen mitgebracht hab, ist sie nämlich großer Fan. Also, auch auf Partys kommt er gut an.

IMG_2603

IMG_2611

IMG_2616

P.S.: Ich glaube ich habs noch nicht gesagt, aber das ist der beste Apfelkuchen der Welt.

P.P.S.: Ich habe auch einen veganen Apfelkuchen auf meiner Seite, der könnte euch auch schmecken. Es ist womöglich der beste vegane Apfelkuchen der Welt.

25 comments

  1. Verdammt. So wie Du den Kuchen anpreist, würde ich am liebsten sofort in die nächste Küche sprinten und den Apfelschäler auspacken. Ich freue mich enorm, dass Du und der weltbeste Apfelkuchen den Weg zum Blog-Event gefunden haben 🙂

  2. […] (von Ingeborgs Mutter; was die sonst noch alles Tolles kann, seht ihr hier) […]

  3. […] 43 Lena: Der beste Apfelkuchen der Welt […]

  4. Gestern tolle Äpfel auf einem Hof gekauft, kann ich es kaum abwarten, diese morgen in Form des WIRKLICH besten Apfelkuchens zu verarbeiten… (Lena: dein Rezept ist göttlich !!!)

  5. ooooh ja! Das glaube ich dir gerne. Klingt super lecker ♥♥

  6. […] (von Ingeborgs Mutter; was die sonst noch alles Tolles kann, seht ihr hier) […]

  7. […] zwei Jahren habe ich hier über den besten Apfelkuchen der Welt gebloggt. Seitdem strömen die Menschen auf den Blog, um sein Geheimnis zu lüften. Kein Rezept […]

  8. Tanja Kühn - Tanjaskuchenträume

    Du hattest so recht =) Er ist echt perfekt. Hab noch Rosinen zugefügt, meine Familie war begeister =)

    1. lenasfoodforfriends

      Liebe Tanja, das freut mich sehr. LG Lena

  9. Hallo 🙂
    Ich bin schon lange auf der Suche nach einem tollen Rezept für Apfelkuchen. Umso mehr habe ich mich gefreut dieses hier zu finden.
    Dich leider fehlen die Zubereitungsschritte für den Teig und die Füllung.
    Würde mich sehr freuen, das Rezept noch vollständig zu bekommen und dann gleich loszulegen.
    Danke!

    1. lenasfoodforfriends

      Liebe Rita, die Zubereitung ist natürlich auch mit drin, du musst einfach etwas runterscrollen 🙂 LG lena

      1. Also vielleicht bin ich vor lauter Gedanken an den Apfelkuchen etwas durcheinander aber die Zubereitung beginnt damit, dass man den Teig in die Form einbringt.
        Wie man den Teig und die Füllung vorher zubereitet steht da nicht… zumindest nicht bei mir.
        Kannst du mir helfen, bitte?
        Lg
        Rita

        1. lenasfoodforfriends

          Liebe Rita, du hast absolut recht. Ich habe jetzt ein ausdruckbares Formular erstellt, da ist die Zubereitung nochmal überarbeitet und ganz klar beschrieben. Ich hoffe, das passt so.
          Liebe Grüße, Lena

  10. Vielen Dank für das tolle Rezept! Bin über eine Backgruppe in Facebook auf deinen Blog gestoßen und hab den Apfelkuchen direkt ausprobiert. Da es sehr viel positives Feedback gab, wird er morgen zu Ostern gleich nochmal gebacken 🙃👍

    1. lenasfoodforfriends

      Liebe Nathalie, das freut mich sehr! Hier kommt er auch immer total gut an!

  11. hallo
    hab ne frage, muss ich den pudding kochen und dan in die form reingiessen oder soll ich instant pudding machen und dan reingiessen?

    1. lenasfoodforfriends

      Hi Agnesa, nein, einfach nur das Puddingpulver unterrühren 🙂 Liebe Grüße, Lena

  12. Haben den Apfelkuchen vorgestern zum ersten Mal zu einem Punktspiel gebacken. Kam sehr gut an. Sehr lecker und saftig. Miami Mjam. Sind gerade dabei ihn ein zweites Mal für ein heutiges Punktspiel zu backen.
    Bin gespannt auf die heutige Resonanz, den wird es auf jeden Fall jetzt häufiger geben.

    1. lenasfoodforfriends

      Das freut mich sehr 🙂

  13. Hallo
    Kommt in den Teig kein Backpulver rein?

    1. lenasfoodforfriends

      Hallo Nihal, da es eine Art Mürbeteig ist, mit der der Boden ausgelegt wird, funktioniert das Rezept super ohne Backpulver. LG Lena

  14. Hallöle😃
    Wie sollte ich den Thermomix einstellen zum Kneten?

  15. Es kann sein, dass ich es irgendwo überlesen hab, aber wie soll der Kuchen gebacken werden? Also bei 180 Grad Ober-und Unterhitze oder Umluft? Schonmal Danke für Deine Hilfe. Das Rezept probiere ich demnächst auf jeden Fall mal aus… sieht super aus.

  16. Absolut genial! Ich habe es gebacken. Geht sehr einfach. Und hat unglaublich gut geschmeckt. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Rate this recipe:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.