Bärlauch Rezepte: Quiche aus Filoteig mit Tomaten und Camembert

Das beste Bärlauch Rezept: Bärlauchquiche mit Tomaten und Camembert

Wer mich kennt, weiß, dass ich den ersten Bärlauch meist gar nicht abwarten kann. Und dieses Jahr hat es besonders lange gedauert. Sobald die grünen Blätter bei meiner Gemüsehändlerin verfügbar sind, scheuche ich Anneliese auf die Knoblochsaue, hier im hessischen Ried. Dort gibt es Bärlauch in Hülle und Fülle und man kann einiges Sammeln. Als erstes gibt es immer traditionell meine Möhrenpuffer mit Bärlauchquark, denn die liebe ich und sie sind in 25 Minuten gemacht. Und dann nutze ich das grüne Kraut, um neue Rezepte zu entwickeln.    

Bärlauch Rezepte kann man nie genug haben

So gerne ich einige Sachen immer wieder koche, wie z. B. Pesto oder Bärlauchgnocchi, so gerne denke ich mir neue Ideen aus. Dieses Mal war es eher ein „die Reste müssen weg“-Essen. Aus Filoteig habe ich einen schnellen Quicheboden gebastelt, als Füllung mussten neben dem klassischen Eier-Schmand-Guss auch einige Stangen Staudensellerie sowie knallbunte Cocktailtomaten herhalten. Sowohl für Flammkuchen als auch für Tartes und Quiches kann man keineswegs auf guten Käse verzichten. Und Camembert passt zu allen dreien hervorragend. Sowohl in die Füllung als auch als Topping dürfen Bärlauch, aber auch andere frühlingsfrische Kräuter nicht fehlen.

Bärlauch Rezept: Quiche aus Filoteig mit Tomaten und Camembert
Prep time: 
Cook time: 
Total time: 
 
Für 1 Quicheform à 32 cm (auch von 28-32 cm alles möglich)
Ingredients
  • Mind. 6 Blätter Filoteig
  • 20 g geschmolzene Butter
  • 2 Eier
  • 200 g Schmand
  • 1 Bund Bärlauch
  • Piment d’Espelette oder Chilipulver, Salz und Pfeffer
  • 250 g bunte Cocktailtomaten
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • Ca. 120 g Camembert
  • 1 Bund Schnittlauch
Instructions
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Quicheform oder Springform mit Butter einfetten. Die Filoteigplatten jeweils flach auslegen und dünn mit Butter einpinseln. Dann jeweils in der Mitte falten und etwas versetzt, dabei immer überlappend in die Form setzen.
  2. Die Eier mit dem Schmand verrühren. Den Bärlauch sehr gut waschen und sehr gut trocken schütteln. Z. B. in einer Salatschleuder. Den Bärlauch fein hacken und ⅔ davon unter die Schmandmasse rühren. Mit Piment d’Espelette, Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten ggf. halbieren. Den Staudensellerie waschen und in feine Scheibchen schneiden. Tomaten und Staudensellerie auf dem Quicheboden verteilen und den Schmand-Guss darüber schütten. Den Camembert in hauchdünne Scheiben schneiden und darüber verteilen. Die Quiche ca. 30 Minuten backen.
  3. Währenddessen den Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Die Quiche vor dem Servieren mit dem Schnittlauch und dem restlichen Bärlauch bestreuen.
  4.  wer die Tomaten halbiert, muss damit rechnen, dass sie etwas Flüssigkeit lassen. Optimalerweise bleiben sie also im Ganzen.

Bärlauch – gesundheitlicher Wert

Bärlauch schmeckt nicht nur hervorragend, er ist auch noch super gesund. Und zwar hilft er uns zu entgiften. Das ist besonders jetzt im Frühjahr auch zeitlich passend. Die alte Winterhaut abstreifen, den Darm reinigen und vielleicht das ein oder andere Kilo verlieren. Die gesundheitliche Wirkung entfaltete er auch, wenn man in hauchdünn in Salate schneidet, ihn in Suppen püriert oder eben als Würze für Butter nutzt. Bärlauch regt die Verdauung an, weshalb auch ein ganz einfacher Bärlauchquark mit Kartoffeln zu den heimischen Superfoods gezählt werden kann. (Und das ganz ohne Chia, Goji oder Hanfsamen.)

Wo Bärlauch finden – die Geheimtipps muss man kennen

Ich habe das Glück, nur 10 Kilometer vom gefühlt größten Bärlauchvorkommen Hessens entfernt zu wohnen. Aber auch bei meinen Eltern im Garten wächst das grüne Kraut in Hülle und Fülle. Wer sich also wie ich, selbst zum Bärlauch sammeln und finden aufmachen will, der sollte vor allem am Waldrand schauen, denn der Bärlauch wächst am liebsten unter Bäumen. Er hat es gerne feucht und kühl, die volle Sonne mag er gar nicht. Schaut doch mal auf der Seite Mundraub vorbei, dort gibt es einige verzeichnete Bärlauchstellen.

Bärlauch – was passt dazu?

Für mich, als Bärlauch-Liebhaber, passt gefühlt alles dazu und ich könnte jetzt im Frühjahr zwei Mal die Woche Bärlauch essen. Er passt hervorragend zu Gegrilltem. Und zwar zu Fleisch und Gemüse. Als Bärlauchbutter oder Bärlauchdip verfeinert er nämlich Brot und Steak. Dann lässt er sich püriert auch toll unter Teigspeisen heben, z.B. in Spätzleteig, in den Teig einer Frittata oder man isst ihn als Bärlauch-Schmarrn.

NIE NIE NIE verpassen, darf man das Bärlauchpesto, das es bei uns zu Nudeln aber auch als Dressing im Kartoffelsalat gibt. Probiert es mal aus: Drillinge, grünen Spargel oder grüne Bohnen, Nüsse und Kerne, gekochte Eier und das ganze mit Bärlauchpesto anmachen – super lecker.

Bärlauchpesto – wo kaufe ich, wenn ich nicht selbst koche

Zum Schluss möchte ich euch noch einen absoluten Geheimtipp verraten. Und zwar habe ich letztes Jahr ein so leckeres Bärlauchpesto im Bioladen gekauft, das ich wirklich kurz überlegt habe, ob es sich lohnt, noch selbst welches zu machen. Und zwar das Bärlauchpesto von Bio Verde aus dem Kühlregal (und nur das aus dem Frische-Kühlregal). Das schmeckt super frisch, wie selbstgemacht und steht bei mir dauerhaft im Kühlschrank. Damit verfeinere ich auch ganz oft Salatdressings.

2 comments

  1. Oh das klingt ja lecker. Das muss ich gleich mal probieren.

  2. Liebe Lena, bei mir ist das Bärlauchfieber auch schon ausgebrochen, ob roh im Dip, oder in Sossen und mit Gemüse verarbeitet. Ich konnte es ohne Reue genießen, da ich 14 Tage Urlaub hatte. .ich muss nur in den Garten gehen und ernten, das ist wirklich toll. Dein Rezept werde ich als Inspiration nehmen und meine “Reste “verarbeiten. Uta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Rate this recipe:  

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.