Bärlauch Rezepte: Quiche aus Filoteig mit Tomaten und Camembert

Das beste Bärlauch Rezept: Bärlauchquiche mit Tomaten und Camembert

Wer mich kennt, weiß, dass ich den ersten Bärlauch meist gar nicht abwarten kann. Und dieses Jahr hat es besonders lange gedauert. Sobald die grünen Blätter bei meiner Gemüsehändlerin verfügbar sind, scheuche ich Anneliese auf die Knoblochsaue, hier im hessischen Ried. Dort gibt es Bärlauch in Hülle und Fülle und man kann einiges Sammeln. Als erstes gibt es immer traditionell meine Möhrenpuffer mit Bärlauchquark, denn die liebe ich und sie sind in 25 Minuten gemacht. Und dann nutze ich das grüne Kraut, um neue Rezepte zu entwickeln.     weiterlesen „Bärlauch Rezepte: Quiche aus Filoteig mit Tomaten und Camembert“

Die hässlichste Küche der Welt oder wie ich im Küchenstudio Frankfurt meinen Traumwasserhahn in Kupfer fand

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Küchenspezialisten und ihre traumhaften Küchen.

Dieser Beitrag enthält keine Werbung für meine aktuelle, sehr hässliche Küche.

Die hässlichste Küche der Welt

Je mehr man kocht und je mehr man sich beruflich in Richtung Kochen entwickelt, umso wichtiger wird die Küche. Umso fraglicher ist es auch, warum ich mich nun seit zwei Jahren mit der hässlichsten Küche der Welt rumschlage. Man dürfte meinen, wenn man den Großteil seines Geldes als Foodredakteurin und Rezeptentwicklerin verdient, seien einem das Aussehen und die Ausstattung der Küche ziemlich wichtig. Stattdessen habe ich für 250 € die Billigküche des Vormieters abgekauft, die schwarze Fronten hat, deren Türen herabhängen und mit einer Arbeitsplatte jenseits von Gut und Böse. Ich kann es euch nicht erklären. Oder wobei, es liegt wohl daran, dass ich im Grund so schnell wie möglich aus dieser Wohnung ausziehen will und mir das Geld für eine neue Küche einfach sparen wollte. Doch jetzt steht fest, ich kann diese Küche keine Minute länger ertragen.     weiterlesen „Die hässlichste Küche der Welt oder wie ich im Küchenstudio Frankfurt meinen Traumwasserhahn in Kupfer fand“

Bohnen-Chili mit Kräuter-Reis oder was macht man eigentlich mit schwarzen Bohnen?

Bohnen-Chili mit Kräuter-Reis - schwarze Bohnen kochen

Kennt ihr das, wenn Rezept nach Zutaten verlangen, die in Deutschland eigentlich noch gar nicht angekommen sind? So zum Beispiel schwarze Bohnen. In Südamerika gehören die zu den Hauptnahrungsmitteln, hier findet man sie im Supermarkt allenfalls im Regal für Nacho- und Taco-Fertigpackungen. Ich hatte aber große Lust, unbedingt mal etwas damit zu kochen und hab mir eine Tüte im Bioladen besorgt. Z. B. Davert hat allerlei Bohnensorten im Angebot und ich experimentiere gerne damit. Das Rezept für das Schwarze Bohnen-Chili habe ich bei Barbara Bonisolli entdeckt und möchte es euch leicht abgewandelt vorstellen.    weiterlesen „Bohnen-Chili mit Kräuter-Reis oder was macht man eigentlich mit schwarzen Bohnen?“

Projekt saisonal kochen: Rauchiger Blumenkohl-Chowder und Erinnerungen an Irland

Rauchiger Blumenkohl-Chowder mit Mais und Koriander

Ich erinnere mich gerade daran, wie ich in Irland vor 5 Jahren zum ersten Mal Chowder gegessen habe. Es war in Clifden, einer kleinen irischen Küstenstadt, die ich zusammen mit meiner Freundin Esther besucht habe. Wir hatten uns für den Abend ein kleines uriges Lokal ausgesucht und es war klar, dass wir etwas landestypisches essen wollte. Da ich ab und zu sehr gerne Fisch esse, musste es ein Seafood-Chowder sein. Der war so unglaublich lecker und cremig – ich war noch ziemlich lange begeistert von dem guten Geschmack. Nun habe ich vor einigen Wochen einen vegetarischen Blumenkohl-Chowder in meinem Lieblingskochbuch von Anna Jones entdeckt  und muss ihn euch gleich präsentieren, weil er so unglaublich lecker schmeckt.      weiterlesen „Projekt saisonal kochen: Rauchiger Blumenkohl-Chowder und Erinnerungen an Irland“