Zucchini-Salat mit Portulak und Pinienkern-Dressing oder Schnelles für die letzten Sommertage

Zucchini-Salat (1 von 1)

Ich glaub ich hab ein wenig den Sommer-Blues. Ich hänge an der Sonne, dem warmen Wetter, Barfusslaufen, am Schwimmen im Arheiliger Mühlchen, an eisgekühltem Spritz in der Datterich Klause, frisch gegrilltem Gemüse, knallroten Tomaten, an Eis bis zum Abwinken, am Schlafen vor der offenen Balkontür. Kurzum, an allem was den Sommer ausmacht.

Dazu gehören natürlich auch Zucchini. Im Salat schmecken sie mir am besten und vermitteln ganz leicht das Gefühl, noch mitten im Sommer festzustecken.

Für 2 Personen 

1 gelbe und 1 grüne Zucchini von mittlerer Größe

15 kleine Tomaten

2 Hand voll Portulak (alternativ: Sauerampfer, Blutampfer, Babyspinat)

½ Bund Schnittlauch

60 g Pinienkerne

1 Knoblauchzehe

½ Zitrone

1 EL Weißweinessig

3-4 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

Zucchini gut waschen und mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Zucchiniinneres zur Seite legen. Portulak waschen. Tomaten waschen und halbieren. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.

Für das Dressing 40 g Pinienkerne, Knoblauch, Zitronensaft, Essig und Öl im Mixbehälter fein pürieren, bis die Menge emulguiert. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zucchini, Portulak, Tomaten und Schnittlauch auf einer Platte anrichten und mit Dressing beträufeln. Mit den restlichen Pinienkernen bestreuen.

Das Rezept stammt aus dem wunderbaren Buch von Amy Chaplin: At home in the whole food kitchen.

 

Zucchini-Hummus (1 von 1)

Mit dem Zucchiniinneren einen schnellen Zucchinihummus zaubern.

Zucchiniinneres von 2 Zucchini

1 Glas Kichererbsen (ca. 240 g Abtropfgweicht)

1 EL Tahinpaste

1 Avocado

2 Knoblauchzehen

½ TL Kreuzkümmel

Salz und Pfeffer

½ Zitrone

1 -2 TL schwarzer Sesam

Alle Zutaten mit dem Zauberstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Mit schwarzem Sesam bestreuen.

4 comments

  1. Zucchinihummus ist eine tolle Idee, besonders jetzt wo es noch so viele gibt=)Muss ich unbedingt probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  2. Ich bin im Moment im Portulakfieber, wächst wie verrückt, schmeckt super gut und ist für den Körper und das “ Hirn“ absolut klasse

  3. Sieht das genial aus! Super Rezept 🙂
    Liebe Grüße
    Kerstin von
    https://littlenecklessmonsterfood.wordpress.com/

  4. […] tun. Meine 12 Zucchini, die ich seit 4 Tagen geerntet habe, landen übrigens im Gewürzkuchen, im Salat und in der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.