Mangold-Erdnuss-Suppe für Saisongärtner oder Natalie aus dem Holunderweg 18 kocht für euch [Gastbeitrag]

vegane Mangold-Erdnuss-Suppe

Ich hab die beste Urlaubsvertretung überhaupt, denn heute ist Natalie aus dem Holunderweg 18 zu Gast. Ich kenne sie schon seit ich angefangen habe zu bloggen und in den letzten Jahren hat sich daraus eine tolle Freundschaft entwickelt. Genau wie ich, macht sie sich bald selbstständig und ist die perfekte Essgeschichten-Erzählerin. Ihr werden gleich sehen, wie toll sie von ihrem Saisongarten berichtet und für alle, die unbedingt noch Mangold loswerden müssen, ist die Mangold-Erdnuss-Suppe genau das Richtige. Schaut unbedingt im Holunderweg vorbei.      Continue reading „Mangold-Erdnuss-Suppe für Saisongärtner oder Natalie aus dem Holunderweg 18 kocht für euch [Gastbeitrag]“

Zucchinisuppe mit Kokosmilch und Limette

Zucchinisuppe mit Kokosmilch und Limette - Zucchini Rezept Supper mit leckerem Topping vegan

Ich würde ja wetten, dass es kaum etwas gibt, über das im Sommer so viele Rezepte erscheinen, wie über Zucchini. Sie ist zusammen mit Tomaten das Sommergemüse schlechthin und ich kann es euch nicht übel nehmen, wenn ihr jetzt genervt aufstöhnt und denkt, „… nicht noch ein Zucchinirezept“. Ich muss es trotzdem tun, denn diese Zucchinisuppe ist es mehr als jedes andere Zucchinirezept diesen Sommer wert, verbloggt und in die Welt hinausgetragen zu werden. Sie ist genau das, was ich am Kochen liebe: leicht und schnell zuzubereiten, mit wenigen guten Zutaten und sie schmeckt so fantastisch, dass ich euch das Rezept zeigen möchte.  Continue reading „Zucchinisuppe mit Kokosmilch und Limette“

Von der Kunst gut zu essen oder Möhrensuppe mit frittiertem Salbei

Porzellanschale mit Möhrensuppe und frittiertem Salbei

Habt ihr euch schonmal gefragt, was eigentlich gutes Essen ist? Und gibt es darauf eine eindeutige Antwort? Heute beim Mittagessen habe ich im Demeter Journal geblättert, welches die Frage in seiner Ausgabe vom Frühjahr 2015 aufwirft. Während die Autoren eher der Frage nachgehen, ob uns die Inhaltsstoffe eines Essens nähren, interessiert mich viel mehr, was muss ein Essen haben, um von uns als „gut“ eingestuft zu werden? Continue reading „Von der Kunst gut zu essen oder Möhrensuppe mit frittiertem Salbei“

Ein neues Zuhause für den Blog und Linsensuppe mit Spinat und Süßkartoffel-Kokos-Topping

Linsensuppe

Ihr Lieben, ich bin umgezogen. Nicht nur im richtigen Leben, sondern auch mit meinem Blog. Es war an der Zeit, ihm zu einem neuen, schönen Zuhause zu verhelfen, das etwas aufgeräumter und zeitloser ist. Ihr findet natürlich alle alten Beiträge und Rezepte hier und in Zukunft noch mehr neue Gerichte, Urlaubsberichte und Empfehlungen rund um Kochbücher, Lokale und Produkte. Continue reading „Ein neues Zuhause für den Blog und Linsensuppe mit Spinat und Süßkartoffel-Kokos-Topping“

Das war mein Supperclub oder von der Kunst, die richtigen Worte zu finden

IMG_8277

Jetzt ist es schon über fünf Wochen her, seit ich die Freude hatte, eine Menge ganz wunderbarer Menschen zu meinem ersten Supperclub begrüßen zu dürfen.

Umso mehr fällt es mir schwer, dafür die richtigen Worte zu finden. Der Abend war für mich einfach wunderbar. Schon am Morgen haben ich und meine Frau Mama das 4-gängige vegetarische Menü vorbereitet, schon Tage und Wochen vorher habe ich ausprobiert, verworfen und eingekauft. Manches wurde geändert, verbessert oder konserviert, immer mit dem Ziel, leckere Gerichte zu entwerfen, die meinen Gästen schmecken und sie mit einem Lachen auf dem Gesicht zurück lassen.      Continue reading „Das war mein Supperclub oder von der Kunst, die richtigen Worte zu finden“

Karottensuppe mit Kardamom von Eschi Fiege oder holt das karierte Tischtuch raus

IMG_7376

Ich war dieses Jahr auf der Buchmesse. Letztes Jahr auch und die Jahre davor auch. Der große Unterschied: nicht mehr als Studentin, sondern als „Fach“besucher, was auch immer das sein mag. Alles andere war gleich: gleich viel Menschen, gleich viel Trubel, gleich viel Blödsinn, gleich viel Promis und gleich viel Bücher.   Continue reading „Karottensuppe mit Kardamom von Eschi Fiege oder holt das karierte Tischtuch raus“

Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder scharfe Rote Bete-Suppe mit Kokosjoghurt

IMG_6634

In meinem Pasta-Rezept mit Rote Bete-Blättern hab ich ja schon erzählt, dass ich noch gar nicht so lange mit Rote Bete koche. Seit ich Gefallen an ihr gefunden habe, gibt es sie bei mir wirklich oft. Gerne auch mal aus dem Entsafter mit frischem Apfel- und Karotten-Saft. Was als Getränk so wunderbar ist, muss doch auch als Suppe schmecken, hab ich mir gedacht. Frische, kleine, saure Äpfel aus dem Garten mit selbstgeernteten Rote Bete-Knollen und dazu ein Topping aus Kokosjoghurt. Continue reading „Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder scharfe Rote Bete-Suppe mit Kokosjoghurt“

Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Kürbissuppe mit Ajvar

IMG_6173

Dieses Jahr gab es auf meinem Balkon eine Kürbispflanze. Mein Herr Papa hat sie aus winzigen Samen gesät und mir gegeben, als die kleine Pflanze etwa 4 cm groß war. Danach konnte ich ihr fast beim Wachsen zuschauen. Jeden Abend, wenn Anneliese und ich auf dem Balkon gesessen (gegrillt) haben, war unser kleiner Kürbis gefühlte 2 cm gewachsen. Irgendwann war die immergrüne Pflanze schon mehr als 30 cm groß und ich musste sie an unserem Balkon-Regal fest binden, damit sie nicht unter ihrem eigenen Gewicht zusammen gebrochen ist. Continue reading „Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Kürbissuppe mit Ajvar“

Karotten-Maronen-Suppe mit Sesam oder was Michael Mittermeier zum Dinner isst

IMG_3146

Ja, auch Michael Mittermeier isst und auf Tour vor allem ganz fabelhafte Gerichte von seinem Koch Jochen. Wenn ich kochen könnte wie Jochen, hätte ich schon längst 7 Spitzenrestaurants und ein gut gefülltes Bankkonto. Außerdem 20 Kilo zu viel. Vor allem wäre dann der Traum vom eigenen Restaurant kein Traum mehr, sondern schneller verwirklicht als einer Karotten-Maronen-Suppe mit Sesam sagen kann.

Die Idee zur Suppe kam mir, als ich nach einem anstrengenden Tag auf Tour mit unzähligen Tupperdosen und Tüten voll Essen nachts um 1 Uhr versucht hab, den Gefrierschrank so umzuräumen, dass alles reinpasst und zu gegebener Zeit von mir und Anneliese verspeist werden kann. Leider hat eine Dose es nicht mehr geschafft und darin war Karotten-Maronen-Gemüse mit Sesam. Es blieb mir praktisch gar nichts anderes übrig, als daraus eine leckere Suppe zu kochen.

Das Karotten-Maronen-Gemüse war es auch, das Michael Mittermeier zum Dinner verspeist hat. Ob er als Kind wirklich immer seinen Gemüseteller leer gegessen hat, wage ich zu bezweifeln, denn der Mann reicht mir gerade mal bis zum Kinn.

IMG_3156

Ihr braucht also für 2 Personen:

200 g gegarte Karotten

200 g ursprünglich tiefgefrorene ganze Maronen (auch diese sollten vorgegart werden, wenn sie es noch nicht sind)

Butter

Sesam

Wasser

Salz

Pfeffer

80 g Fetakäse

Kurkuma

1 Schalotte

Die vorgegarten Karotten und die vorgegarten Maronen mit einer gewürfelten Schalotte und etwa ½ TL Kurkuma in 2 EL Butter andünsten. Nach ein paar Minuten mit etwa 500 ml Wasser aufkochen und dann fein pürieren. So viel Wasser zugeben, bis euch die Konsistenz der Suppe zusagt. Etwa 80 g Feta (gern auch Ziegenkäse oder Schmand) einrühren. Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Sesam bestreuen. (Je nach Geschmack etwas Kreuzkümmel und Kurkuma zum würzen hinzugeben.)