Selbst gemachte Wraps mit Mangold, Paprika, Spinat und Feta

Selbst gemachte Wraps mit Mangold, Paprika, Feta und Spinat

Ich liebe den Juni. Nicht nur das ich und viele meiner Lieben in diesem Monat Geburtstag haben, nein es ist auch der erste Monat der so richtig warme Tage hat. Tage, die man am See verbringen kann, Tage, an denen Eis das einzige Nahrungsmittel ist, Tage, an denen man ohne Ventilator nicht einschlafen kann. Und im Juni geht es auch mit dem Saisongarten so richtig los. Continue reading „Selbst gemachte Wraps mit Mangold, Paprika, Spinat und Feta“

Bunte Buddha Bowl oder Tschüss Winterschlaf, Hallo Frühling

Buddha Bowl mit Rote Bete, Quinoa und Avocado

Endlich ist er wieder da, ich hab ihn so sehr vermisst. Der Frühling hebt meine Laune und die Lust euch hier wieder etwas zu erzählen. Die letzten Wochen, bevor es die Sonne geschafft hat meine Laune zu heben, waren mit Arbeit vollgepackt. Mit festangestellter Arbeit an Schreibtisch, freiberuflicher Arbeit in der Küche und vielen neuen Plänen und Ideen im Gepäck. Continue reading „Bunte Buddha Bowl oder Tschüss Winterschlaf, Hallo Frühling“

Rote-Bete-Hamburger mit selbst gemachtem Ketchup oder Tschüss Saisongarten, es war wieder schön mit dir!

Rote-Bete-Hamburger von lenasfoodforfriends

Dieses Rezept und die dazugehörigen Fotos liegen schon seit über einem Jahr auf meiner Festplatte. Seitdem hab ich die Rote-Bete-Hamburger schon ein Dutzend Mal für mich und Freunde gemacht, aber irgendwie erschien mir nie der richtige Zeitpunkt, das Rezept zu posten. Mal war keine Rote-Bete-Saison, dann keine Tomaten-Saison, dann keine Aprikosen-Saison, dann verließ mich die Lust, dann dachte ich, es braucht einen besonderen Anlass, um dieses, eins meiner Lieblingsrezepte zu posten und irgendwie ist es bis heute nicht veröffentlicht.    Continue reading „Rote-Bete-Hamburger mit selbst gemachtem Ketchup oder Tschüss Saisongarten, es war wieder schön mit dir!“

Mangold-Frittata oder Barbara Bonisollis neues Kochbuch

Mangold-Frittata oder Barbara Bonisollis neues Kochbuch

Ich hab viele Kochbücher. Darunter auch einige, aus denen ich noch nie etwas gekocht habe und nie etwas kochen werde. Sie waren Geschenke, Gewinne oder Fehlkäufe und dienen mir nur zur Inspiration für eigene Rezepte. Es gibt jedoch auch einige wenige Kochbücher in meinem Regal, aus denen ich sehr regelmäßig koche. Meist dann, wenn fast alle Gerichte im Buch meiner eigenen Linie entsprechen, viel Gemüse aus meinem Saisongarten verwendet werden kann oder die Gerichte alltagstauglich und trotzdem überzeugend sind.      Continue reading „Mangold-Frittata oder Barbara Bonisollis neues Kochbuch“

Süßkartoffel-Bohnen-Curry mit Zitronen-Joghurt oder von der Notwendigkeit, auch mal Neues auszuprobieren

Süßkartoffel-Bohnen-Curry

Ich lese tagtäglich die Titel von vielen, vielen Gerichten. Ob in Kochbüchern, im Internet oder in Kochzeitschriften. Und meist entscheide ich innerhalb von Sekunden, ob ich Lust auf das Gericht habe und ob ich mir vorstellen kann, dass es mir schmeckt. Viele Gerichte aber scheiden von vorneherein komplett aus. Alles mit gekochten Eiern oder Pilzen sowieso, aber auch Gerichte mit warmer Ananas, Sauerkraut-Eintöpfe oder Sachen mit Mohn. Continue reading „Süßkartoffel-Bohnen-Curry mit Zitronen-Joghurt oder von der Notwendigkeit, auch mal Neues auszuprobieren“

Was Nachhaltigkeit für mich bedeutet oder warum zwischen den Zeilen lesen auch nicht schlecht ist

Nachhaltigkeit lenasfoodforfriends

Ich glaube, ich habe hier im Blog noch nie erwähnt, dass ich vornehmlich Bioware kaufe. Das mir Regionalität und Saisonalität wichtig sind. Ich dachte immer, man kann das zwischen den Zeilen lesen, aber wenn ich es selbst genau betrachte, ist dem wohl doch nicht so. Deshalb möchte ich ein Wort oder zwei verlieren, warum ich eigentlich so gerne grün esse und was das mit Nachhaltigkeit zu tun hat.   Continue reading „Was Nachhaltigkeit für mich bedeutet oder warum zwischen den Zeilen lesen auch nicht schlecht ist“

Gefüllte Zucchini mit schwarzem Reis, Mandeln und Feta oder wie mich meine Nachbarin zu neuen Gerichten inspiriert

Gefüllte Zucchini mit Reis, Mandeln und Feta

Ich hab da so eine gewisse Nachbarin – ich bin mir sicher, ihr wisst was ich meine oder der eine oder andere hat das selbst schon mal erlebt. Alles besser wissen, schimpfen wenn die Straße nicht gekehrt wird und mit Ansichten, zu denen ich nur den Kopf schütteln kann. Und dann wollte ich einmal nett sein und eine perfekte, kleine, wohlschmeckende Zucchini aus meinem Garten verschenken. Aber nein, denn Zucchini schmecken ihr nicht. Continue reading „Gefüllte Zucchini mit schwarzem Reis, Mandeln und Feta oder wie mich meine Nachbarin zu neuen Gerichten inspiriert“

Low Carb Zucchini-Pizzen oder Schluss mit der Zucchinischwemme

kleine Zucchinipizzen und Auberginenpizza

„Jetzt macht sie auch noch den Trend mit“, wird bestimmt der ein oder andere von euch angesichts meines Titels denken. Aber keine Sorge, ich mutiere nicht zum low carb Blog, ich werde immer im Team #highcarb #highfive sein.

Continue reading „Low Carb Zucchini-Pizzen oder Schluss mit der Zucchinischwemme“

Salatgurken-Curry mit Linsen-Spirelli oder die Wahrheit kommt auf den Tisch

Gurkencurry mit Linsen-Spirelli

Darf ich mal ganz ehrlich sein? Ohne die Gefahr, euch hier zu verjagen oder euch heimlich mit den Augen rollen zu sehen. So ganz ehrlich, wie man es auf seinem eigenen Blog sein kann: Ich hab momentan keine Zeit und keine Lust zu bloggen. Zu kochen, dazu hab ich immer Lust, den grade bietet mir mein Saisongarten Gemüse in Hülle und Fülle, das so köstlich schmeckt, das ich am liebsten fünf Mahlzeit am Tag verdrücken möchte.   Continue reading „Salatgurken-Curry mit Linsen-Spirelli oder die Wahrheit kommt auf den Tisch“