Selbstgemachte Cini-Minis oder Frühstück für Anneliese

IMG_6982

Es ist knapp eine Woche her, da rief mich Anneliese ganz aufgeregt von einer Geschäftsreise aus an: „Weißt du was ich heute zum Frühstück gegessen habe?“ wurde ich mit der begeisterten Stimme eines Drei(ßig)jährigen gefragt. Und um das Spiel mitzuspielen, antwortete ich natürlich: „Nein, was denn mein Schatz?“ und daraufhin folgte voller Begeisterung: „Ciniiiiii-Miniiiiiiis“.

Die Antwort von mir blieb aus, wusste ich doch tatsächlich mal nichts zu entgegnen. Kaum zuhause, verlangte der Mann dann natürlich auch, dass wir Cini-Minis im Supermarkt kaufen sollen. Für das gesunde Frühstück und so. Ich fühlte mich ein wenig an Kerstins Story zurückerinnert und versprach, ihm ganz schnell eigene Cini-Minis zu backen. Die Idee hatte eine tolle andere Bloggerin, Kerstin von my cooking love affair. Das Rezept findet ihr deshalb auch heute hier.

 

One comment

  1. Hey Lena, total gute Idee mit den Cini-Minis! Muss ich mal nachmachen! Schmecken sie denn wie das „Original“? (Oder besser?? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*