#pastaforingeborg oder Ode an die Freu(n)d(in)

IMG_3314

Wir ihr schon festgestellt habt, gabs bei mir Zuhause lange eine Ingeborg, die meine Gerichte verkostet, mich leider selten kritisiert und in Stresssituationen auch mal als mein kleiner Küchenjunge fungiert hat. Ingeborg selbst kocht nicht so gern, weshalb ich für sie den Hashtag #pastaforingeborg ins Leben gerufen habe.     

Ihr müsst wissen, an 200 von 365 Tagen im Jahr isst Ingeborg Pasta. Von den 200 Tagen entfallen 100 Tage auf Nudeln mit Käse (Rezept: Nudeln in Salzwasser kochen, Käse (ob Gouda, Edamer, Maasdamer ganz egal) reiben, Nudeln abschütten, Käse drüber streuen – fertig! ), 20 auf Salbeinudeln, 20 auf Tortellini in Schinken-Sahne-Soße und 60 auf von mir zubereitete #pastaforingeborg.

Weil Ingeborg nun nicht mehr bei mir Zuhause wohnt und weit weg in Münster kochen muss, wird der Hashtag #pastaforingeborg nun zu einer eigenen Kategorie auf meinem Blog. Leichte Nudelgerichte – für jeden Kochmuffel nachkochbar.

Den Anfang machen Ingeborgs Salbeinudeln – tatsächlich ein Rezept von ihr, das ich im Laufe unserer WG-Zeit immer öfter selbst zubereitet habe. Ingeborg ist nämlich insgeheim eine Flammenkünstlerin, die gern mal den Salbei in meterhohen Stichflammen flambiert. Seit also Rauchmelder in unserer Wohnung installiert wurden, musste Ingeborg auf ihre Show verzichten und mir das Kochen überlassen.

IMG_3327

Ihr braucht für 2 Personen

Ca. 300 g Spaghetti oder andere Nudeln

1 Packung Schmelzkäse (200 g)

Kleingehackten Salbei (frisch oder getrocknet), etwa eine Handvoll

Einen trockenen Weißwein, ca. 200 ml

1 kleine Handvoll Parmesan, fein gerieben

Salz und frisch gemahlenen Pfeffer

1 EL Butter oder Olivenöl

Während die Nudeln in kochendem Salzwasser garen, in einer kleinen Kasserolle (alternativ einer Pfanne) den EL Butter oder das Olivenöl erhitzen und recht bald den Salbei dazugeben. Das Ganze etwas anrösten, nicht auf der heißesten Stufe, sonst verbrennt der Salbei. Dann mit 200 ml Weißwein ablöschen und 5-10 Minuten köcheln lassen, bis sich der Weißwein auf die Hälfte reduziert hat. Den Schmelzkäse dazugeben (kleiner Trick: einen EL anfeuchten, so löst sich der Schmelzkäse wunderbar davon) und umrühren. Sobald der Käse und Wein zu einer sämigen Masse verrührt sind, den Parmesan sowie Salz und Pfeffer dazugeben. Die Soße abschmecken und mit den al dente gekochten Nudeln mischen. Wunderbar dazu passt natürlich ein trockener Weißwein.

IMG_3330

7 comments

  1. schon wieder ein neues rezept – fein,fein und der zeitpunkt passt super da am freitag besuch kommt der lieber kein fleisch ißt. Kannst du einen wein dazu empfehlen? Als leckerli dazu, danach oder wie auch immer gibt es die hefestangen mit ziegenfrischkäse und schwarzer johannisbeermarmelade. lg erika

  2. hallo lena- der besuch war da und obiges rezept kam super an! Einen feldsalat mit orangensaftdressing und gerösteten sonnenblumenkernen gab es als frische beilage. Sogar mein gatte der am gedeckten tisch fragte was es denn nun dazu gibt ( er ist bekennender fleischliebhaber, muß nicht viel sein ein portiönchen geht immer ) fand lobende worte. Die soße war mir zu dickflüssig, hab mit sahne-milchgemisch aufgefüllt danach war es richtig lecker. Auch die hefestangen wurden gerne gegessen. Die gäste waren pappsatt und mit lobhudelei wurde nicht gespart- ein gelungener abend, danke lg erika

  3. […] ihr euch noch an die Pasta-Story? Hier kommt jetzt endlich der zweite […]

  4. […] ihr euch noch an die Pasta-Story? Hier kommt jetzt endlich der zweite […]

  5. […] Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass ich ein außerordentlich großer Fan von schnellen Gerichten bin. Kein Fast-Food, nein ganz und gar nicht, sondern einfache, schnell gekochte Gerichte, die satt und zufrieden machen. Oft sind das bei mir Nudeln und ich sammele alle Rezepte unter #pastaforingeborg.   […]

  6. […] ihr euch noch an die Pasta-Story? Hier kommt jetzt endlich der zweite […]

  7. […] Selbstverständlich handelt es sich hier um eine neue Folge von #pastaforingeborg. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*