Rigatoni mit Kürbisblüten und Büffelmozzarella oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 6

Kürbisblüten_Pasta (1 von 1)

 

Okay Okay, ich verspreche dies wird das letzte Rezept mit Kürbisblüten sein. Aber ich muss es euch unbedingt noch verraten, denn es ist so einfach und so lecker – eben genauso wie ich Kochen lieben. Da ist kein ChiChi und kein Firlefanz, sondern einfache hochwertige Zutaten, die in Kombination ein unglaublich tolles Gericht ergeben.

Nicht nur, dass ihr so langsam wohl schon genervt seid, von dem ganzen Blüten-Gekoche, auch die Pflanze ist so langsam erschöpft und setzt all ihre Kraft in die stattlichen orangfarbenen Kürbisse. Ich freue mich schon, wenn ich den ersten Hokkaido mit nach Hause nehmen kann, denn er ist mir mindestens genauso lieb.

Für 2 Personen

Mind. 10 Kürbis- oder Zucchiniblüten

300 g Rigatoni (am besten hochwertige Hartweizenpasta)

2 Knoblauchzehen

125 g Büffelmozzarella (noch besser Burrata)

Salz

Pfeffer

Natives Olivenöl

Frischer Basilikum

Rigatoni nach Packungsanleitung al dente kochen. Inzwischen Kürbisblüten von Ameisen befreien und Befruchtungsstempel herausbrechen. Jede Blüte in 3 schmale Streifen schneiden. 3 EL Olivenöl in Pfanne erhitzen, Blüten hineingeben und Knoblauch hineinpressen. Beides ein bis zwei Minuten durch das Olivenöl schwenken. Heißt Rigatoni auf Teller portionieren, Blüten darübergeben, Salz und Pfeffern und den Mozzarella mit den Fingern darüberzupfen.  Basilikum ebenfalls zerzupfen und mit den Händen darüber verteilen. Mit etwas hochwertigem Olivenöl beträufeln. Genießen.

Kürbisblüten (1 von 1)

 

Kürbisblüten_Pasta_1 (1 von 1)

6 comments

  1. Oh, sieht das lecker aus!! Ich hab Zucchiniblüten im Garten – was für eine tolle Idee! 🙂 Lieber Gruss, Elisabeth

  2. Ok. Ich habe mir jetzt das Ganze durchgelesen und angeschaut. Nun meine Frage …. Wo ist meine Portion ?!?

    So, jetzt hab ich Hunger 😉 Tolles Rezept.

    Viele Grüße
    Bernd

  3. Also von mir aus kannst Du noch so viele Blüten-Rezepte verbloggen, wie Du möchtest! Ich kann man daran weder sattsehen, noch sattlesen, liebe Lena!

    1. Oh, wie lieb, Julia, vielen Dank! Leider mag die Kürbispflanze jetzt nicht mehr so wie ich und wird langsam welk. 🙂 ich freue mich aber auch schon auf das Ernten der Kürbisse!

  4. Oh was für eine schöne Idee, die Kürbisblüten mit Pasta zu kombinieren! Das hätte ich letztes Wochenende mal sehen sollen, als ich wieder mal ein paar abgeknipst habe und kreativ leicht überfordert war 😉 Nächstes Mal, ganz bestimmt.
    Liebe Grüße,
    Dani

    1. Liebe Dani, in die Pasta passen sie wirklich ganz wunderbar! Und da kannst du sogar so viele reinwerfen, wie du grade da hast – je mehr umso besser! LG lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.