Pasta mit Zucchini, Staudensellerie und Feta oder #pastaforingeborg die Neunte

Pasta mit Staudensellerie (1 von 1)

Manchmal entstehen Gerichte nur aus der Not heraus, den Kühlschrank leeren zu müssen. Gemüse, das kurz vorm Vergammeln ist; Käse, der fast seinen Zenit überschritten hat und Kräuter, die ihre Blättchen hängen lassen. Alles wird dann nach Lust und Laune in die Pfanne geworfen. Lecker ist es fast immer – nur ansehnlich nicht unbedingt. Und manchmal entstehen richtige Knaller-Rezepte, wie ich sie liebe – leicht, schnell und köstlich. Wer also Zucchini, Lauch und Staudensellerie ganz zufällig in seinem Kühlschrank findet, sollte diese Pasta nachkochen.

Für 2 Personen

1 Stange Lauch (ca. 150 g)

1 kleine Zucchini

2-3 Stangen Staudensellerie

100 g Feta

1 Chilischote (mild)

1 Knoblauchzehe

½ Zitrone

3 EL Olivenöl

250 g Pasta, z. B. Orechiette

Salz, Pfeffer

Petersilie für die Garnitur

Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen. Lauch, Zucchini und Staudensellerie gut waschen und alles in etwa 0,5 cm breite Scheiben schneiden. Chili ebenfalls waschen und hauchfein würfeln. Knoblauch schälen und fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse ca. 5 Minuten scharf anbraten. Nach 2 Minuten Chili und Knoblauch dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Pasta auf Teller geben, mit heißem Gemüse anrichten und direkt Feta darüberbröseln, so dass er etwas zerläuft. Mit frischer Petersilie garnieren.

One comment

  1. […] So, ich geh jetzt mal gießen. Spaß beiseite, im Gegensatz zu einigen meiner Mitgärntern halte ich mich nach den andauernden Wasserfällen erstmal zurück und lasse die Natur ihr übriges tun. Meine 12 Zucchini, die ich seit 4 Tagen geerntet habe, landen übrigens im Gewürzkuchen, im Salat und in der Pasta. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*