One-Pot-Reis mit grünen Bohnen, Curry und Pinienkernen

One-Pot-Reis mit grünen Bohnen - Grüne Bohnen Rezept mit Reis in nur 35 Minuten

Ein Tag im Juli ist so viel Wert wie eine Woche im August.“ So lautet eine Bauernweisheit, wenn es um das Ernten im Saisongarten geht. Und jetzt stellt euch meine Gedanken vor, angesichts unseres 18-tägigen Urlaubs im Juli.

Mittlerweile sind wir zurück, und ich erkenne den Garten kaum wieder. Die Sonnenblumen meiner Nachbarn bilden ein Spalier und überragen mich um mehrere Meter. Die goldgelben Kürbisse liegen so zahlreich in meinem Feld, dass ich sie kaum zählen kann und die Maisstauden sind mannshoch. Leider hat auch dem Unkraut der warme und regnerische Juli mehr als gut getan. Jeden Tag versuche ich mich durch das Dickicht zu kämpfen und leckere, rote Tomaten zu ernten und an den Bohnenstauden sammle ich noch die letzten grünen Fisolen ein.

Dieses Jahr war ein unglaubliches Bohnenjahr. Schon Ende Juli waren meine Pflanzen doppelt so groß wie die der Nachbarn und ich erntete Kilo um Kilo. Ich war sogar so gutmütig, meiner Nachbarin ein Kilo davon zu schenken. Genau der Nachbarin, die meinte mein Garten sei ja ein einziges Unkrautwucher und warum ich und meine Mitgärtner dort nicht mal Ordnung machen. Und ja, auch genau der Nachbarin, die meinte, Zucchini schmecken nach nichts. Was mich da geritten hat, ist mir mittlerweile schleierhaft. Vielleicht die Angst, nicht zu wissen, was man mit 10 Kilo grünen Bohnen anfangen soll.

Also greife ich erstmal zu altbewährtem und koche diesen überaus leckeren One-Pot-Reis mit Bohnen, der super schnell geht und super lecker schmeckt. Denn um ehrlich zu sein, ich bin nicht mal Fan von grünen Buschbohnen. Ich muss mich also jedes Jahr neu ranwagen und der Bohnentopf ist ein guter Anfang. Wer von euch großer Fan von grünen Bohnen ist, sollte unbedingt mein Bohnen-Süßkartoffel-Curry probieren.

Ich hoffe, er schmeckt euch genauso gut wie mir.

One-Pot-Reis mit grünen Bohnen, Curry und Pinienkernen
Prep time: 
Total time: 
 
Für 4 Portionen (lässt sich auch gut auf 2 Personen verringern)
Ingredients
  • 500 g grüne Bohnen (zur Not gehen hier auch TK-Bohnen)
  • 200 g Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chili
  • 3 EL Kokosöl
  • 3 TL fruchtiges Currypulver
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Basmatireis oder Parboiled Reis
  • 1 große rote Paprika
  • 2 EL Pinienkerne
  • ½ Bund Koriander
  • Salz & Pfeffer
Instructions
  1. Die Bohnen putzen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und in hauchfeine Scheiben schneiden. Die Chili waschen, auf Wunsch längs halbieren und entkernen und sehr fein würfeln.
  2. Das Kokosöl in eine großen Topf erhitzen und Knoblauch, Zwiebeln und Chili darin ca. 4 Minuten anbraten. Mit Curry bestäuben, alles gut mischen und ca. 1 Minute unter Rühren anrösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und den Reis zugeben. Reis, Bohnen und Salz zugeben und im geschlossenen Topf ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Paprika waschen, entkernen und in 2 cm große Stücke schneiden. Die Pinienkerne auf Wunsch in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Den Koriander waschen und fein hacken. Paprika unter den Bohnen-Reis-Topf heben und nochmals 5 Minuten im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Mit den Pinienkernen und Koriander bestreut servieren.
 

One comment

  1. Liebe Lena, ich liebe grüne Bohnen, leider ist dein Garten 70km entfernt. Gott sei Dank gibt es dieses Gemüse auch zu kaufen,😊ich werde dein Gericht testen, obwohl Jürgen auch kein Fan von Bohnen ist. Bei deinen Rezepten kann ich mir kein Meckern vorstellen. Ich berichte bald. PS. Nachbarn muß man nehmen wie sie kommen, bei uns hier im Ort ist das Wort Unkraut schon ein Verbrechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: