Melonen-Prosecco-Cocktail für heiße Tage oder Abseits des Mainstreams

Melonen-Prosecco (1 von 1)

Eigentlich müsste ich jetzt von einem selbstgebrauten Craft Beer berichten oder von fruchtigen Pale Ales, die ich nach Feierabend so trinke. Oder wenigstens von einem hochwertigen Riesling aus Steillagen mit Pfirsischnote und feinem Bukett im Abgang. Nein, das mache ich nicht mit, ich bleibe bei Prosecco und Sekt. Weil‘s schmeckt. Da kann der neuste Schrei kommen und mir Biere, Weine oder Liköre vorsetzen – am liebsten trinke ich Prosecco. Der ist so herrlich empfänglich für alle Aromen, lässt sich toll kombinieren und verzeiht außerdem ein paar Eiswürfel an heißen Sommertagen. Dass ich mich schon immer gegen Getränke-Trend gewehrt habe, könnt ihr auch hier nachlesen.       

Bleibt also das Rezept, das eigentlich keines ist.

Für 4 Trinkfreudige

1 halbe Honigmelone

1 Flasche Prosecco

Eiswürfel

Minze

Melonenfruchtfleisch pürieren und in der Mischung 1:1 mit Sekt auffüllen. Eiswürfel und Minze dazu. Ab auf den Balkon!

Melonen-Prosecco_1 (1 von 1)

One comment

  1. Tolles, einfaches Rezept. Das wär doch was fürs Sommertreffen!
    Bis bald, liebe Grüße Isi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.