Linsensalat mit Fenchel und Zucchini oder Rezepte aus dem Saisongarten Teil 1

Linsensalat (1 von 1) Heute möchte ich mit einer kleinen neuen Serie starten. Aktuell verbringe ich meine Freizeit am liebsten im Freien, beim Schwimmen, beim Fahrradfahren oder beim Gärtnern. Wie einige bestimmt mitbekommen haben, darf ich diese Jahr Teil des Saisongartens in Griesheim sein. Meine 40 qm große Parzelle platzt vor unsagbar leckerem Gemüse. Ich bin also beschäftigt mit Gießen, Unkraut jäten, Neupflanzen und Ernten. Was bei mir nicht wächst, schenken mir unglaublich nette Gartennachbarn.

Jeden Tag koche ich neue Gerichte mit dem geernteten Gemüse. Ich genieße die Zeit und möchte deshalb ohne viele Worte in den nächsten Wochen meine Saisongarten-Gerichte mit euch teilen. Passende Geschichten gibt es dann wieder, wenn die Zeit zum draußen sein vorbei ist. Wenn man am liebsten mit Decke auf dem Sofa sitzt und das ein oder andere Gericht aus der Tiefkühltruhe holt. Bis dahin genieße ich das Leben im Freien und ich hoffe, ihr auch!

Linsensalat mit Fenchel und Zucchini-Rohkost                                   Für 4 Personen als Vorspeise oder für 2 als Hauptspeise

150 g Berglinsen

2 Handvoll Pflücksalat

1 Fenchelknolle

1 Zucchini (möglichst klein)

1 rote Zwiebel

Schnittlauch und Petersilie nach Belieben

3 EL Olivenöl

5 EL Sojasahne (oder eine andere Sahne)

1 TL Senf

1 TL Honig

1 Spritzer Zitronensaft

Salz und Pfeffer

Linsen nach Packungsanleitung gar kochen und dann etwas abkühlen lassen. Salat waschen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Fenchel und Zucchini waschen und beides hauchfein hobeln. Zwiebel schälen, halbieren und fein schneiden.(Das alles geht am besten mit einem V-Hobel). Für die Soße Sahne, Öl, Senf, Honig, Zitronensaft und Salz & Pfeffer in ein kleines Schraubglas füllen und kräftig schütteln. Sie soll sehr würzig schmecken. Linsen damit marinieren bis sie vollständig abgekühlt sind. Kräuter waschen und grob hacken. Auf einer Platte Salat und Rohkost anrichten. Mit Linsen und Kräutern toppen. Der Salat ist vegan. Er lässt sich für Fischliebhaber herrlich mit einem Stück geräucherter Forelle genießen.

Linsensalat2 (1 von 1)

3 comments

  1. Oh, das sieht so lecker aus! Ich finde die Kombination von Linsen und Fenchel immer sehr gut. Genieße die Zeit im Freien und hab noch einen schönen Sonntag <3

  2. Hallo Lena!
    Hab den Rohkostsalat letztens nachge“kocht“ (ja nun nicht gerade …) und bin voll des Lobes. War sehr, sehr lecker. Hatte allerdings viel zu viel Zucchini, Zwiebel & Fenchel vorbereitet (Schuld vielleicht die Gemüsegrößen hier in den USA) – die gabs dann am nächsten Tag in einem Sahnesößchen mit Pasta. Auch sehr zu empfehlen (: Liebe Grüße!

    1. Liebe Anna,

      ich meine ich hatte auch etwas Rohkost über 🙂 Ich müsste natürlich alles besser in Gramm angeben, aber während des Kochens ist es immer so nervtötend die Waage herauszuholen und alles abzuwiegen. Dann geht so viel Spontanität verloren. Aber in ein Sahnesößchen passt das ja hervorragend (alles passt in in ein Sahnesößchen 🙂
      Liebe Grüße, Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.