Ein Männlein steht im Walde oder Lauch mit Granatapfel, Ziegenkäse und Haselnuss-Naan

Lauch mit Naan (1 von 1)

Wann immer ich den Lauch im Garten sehe, startet bei mir der Ohrwurm: „Ein Männlein steht im Walde, ganz still und stumm …“. Der Lauch steht zwar genaugenommen nicht im Walde, aber doch eben still und stumm auf dem Acker. Und da steht er schon seit dem ersten Saisongartentag. Damals noch bleistiftgroß und strohhalmdünn wurde er mit als erstes eingepflanzt. Das heißt, er hat schon ziemlich lange durchgehalten, stumm und still, ohne viel Aufhebens, wollte er ab und zu gegossen und angehäufelt werden. Jetzt ist die Zeit gekommen, ihn zu ernten. Der Lauch soll für sein Durchhaltevermögen belohnt werden. Keinesfalls ist er ausschließlich in deftigen Suppen oder selbstgemachten Gemüsebrühen unterzubringen – nein, der Lauch will mal Hauptdarsteller sein. Und das hat er auch verdient. Zum Beispiel in diesem herrlich orientalischen Gericht.

Für 2 Personen

4-5 dünne Stangen Lauch

Salz, Pfeffer, Olivenöl, Zitronensaft

100 g Ziegenfrischkäse oder Ziegenkäse in Lake

1 Granatapfel

Frischer Dill

1 Pck. Trockenhefte

300 g Dinkelmehl Type 630

1 TL Zucker

1 TL Salz

1 TL Backpulver

2 EL Sonnenblumenöl

70 g Naturjoghurt

Haselnussmus (ca. 3 EL)

Für das Naan Trockenhefe in 185 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl, Zucker, Salz, Backpulver, Öl und Joghurt in ein Schüssel geben, Hefe-Wasser zuschütten und alles mind. 3-4 Minuten kneten. Am besten mit der Küchenmaschine oder den Knethaken des Handrührers. Der Teig ist sehr feucht und soll es auch bleiben. Ca. 1 h an einem warmen Ort ruhen lassen.

Backofen auf 180 °C vorheizen. Lauch sehr gut waschen und in 4 cm lange Stücke schneiden. Dicke Lauchstangen halbieren. In einer Auflaufform platzieren und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Im Backofen ca. 25 Minuten garen.

Granatapfel halbieren und Kerne vorsichtig herauslösen.

Für das Naan am besten eine Eisenpfanne mit je 1 TL Öl (Bratöl) erhitzen. Teig etwa in acht Teile portionieren. Dazu mit EL Teig abstechen, auf sehr gut gemehlter Arbeitsfläche mit Händen flachdrücken. Dabei den Teig immer wieder drehen, so dass er stets gut bemehlt ist. Zu einem länglichen Oval drücken. Eine Seite mit 1 TL Haselnussmus einstreichen, zuklappen und Ränder festdrücken. Von beiden Seiten jeweils 2-4 Minuten ausbacken.

Lauch aus dem Ofen nehmen. Mit Granatapfelkernen, Ziegenfrischkäse und Dill bestreuen. Mit Haselnuss-Naan servieren.

Lauch mit Granatapfel und Ziegenkäse (1 von 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.