Grapefruit-Tartelettes mit gebrannten Mandeln oder wie ich Frau Mama von ihren Küchenutensilien befreit habe

IMG_3403

Schon seit Jahren wünsche ich mir Mini-Tartelettes-Formen, wirklich seit Jahren. Für kleine Himbeer- und Blaubeertörtchen, für Mini-Biskuits mit Cremefüllung und einfach so, weil ich sie haben will. Und Frau Mama hat es doch wirklich geschafft ihre Uralt-Tartelettes-Förmchen vor mir zu verstecken. Nicht dass sie darin je etwas gebacken hätte, nein nein, die lagen nur gut verstaut im Keller, genau wie manch‘ anderes Schmuckstück für die Küche. Ein paar alte Kuchengabeln zum Beispiel oder eine tolle alte Milchkanne mit der ich und mein Bruder früher zum Bauern in den Stall gegangen sind, eine alte Spätzlereibe und diverses Blechzeug. Und nein, auch das hat Frau Mama nicht benutzt, sie hat einfach gehofft, alles verschwindet ganz von selbst. Ganz von selbst ist es nicht verschwunden, aber nachdem ich einen Teil entdeckt hatte, war es um mich geschehen und ich hab eine ganze Kiste voll Küchengerümpel mit nach Hause genommen und Frau Mama gewissermaßen davon befreit. Dass sich jetzt Anneliese wünscht alles verschwinde ganz von selbst, ist verständlich, aber darauf muss er, genau wie Frau Mama zuvor, erstmal ein paar Jährchen warten.

IMG_3343

Weil ich Grapefruits liebe und bei mir kein Winter ohne diese Früchte vorbeigeht, gebührt ihnen die Ehre meine ersten Mini-Tartelettes zu zieren. Verfeinert wurden sie von PowerFBs selbstgebrannten Mandeln.

Für 8 Tartelettes braucht ihr:

200 g Mehl

150 g Butter

100 g Zucker (hier könnt ihr braunen oder weißen benutzen, oder mischen)

1 kleines Ei

1 Becher Topfen (ca. 300 g) (ja, gibt’s jetzt auch bei uns im Kühlregal, ansonsten Quark)

1 Becher Sahne

2-3 Grapefruits

Gebrannte Mandeln oder etwas karamellisierten Sesam

Den Teig schnell zusammenrühren und etwa 1 Stunde kühl stellen. In der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen und vorsichtig mit dem Topfen/Quark mischen. Optional kann man hier nochmal einen EL Zucker hinzugeben. Die Grapefruit schälen und filetieren.

Die Tartelettesförmchen sehr gut mit Butter einreiben und mit Mehl ausstäuben. Den Teig nach und nach ausrollen und in die Tartelettesförmchen setzen, dann ca. 15-20 Minuten auf 180 Grad backen.

Wenn die kleinen Teigschälchen abgekühlt sind, mit etwas Quarkmasse füllen und mit filetierten Grapefruitstücken belegen. Gebrannte Mandeln oder karamellisierten Sesam darüber verteilen und möglichst frisch genießen.

IMG_3407

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.