Erntezeit auf lenasfoodforfriends oder Bircher Müsli für Esther

IMG_6254

Schon seit ich denken kann, bin ich Müsli-Fan. Als Kind aß ich mit Vorliebe Schokopops und Smack‘s mit Milch. Mein Bruder aß Smack‘s mit Apfelsaft. Durch den Einfluss der besten Grundschulfreundinnen (einem Schwesternpaar, dem ich überall hin folgte) kamen dann ab und zu ein paar Haferflocken hinzu, aber Schokolade in irgendeiner Form musste weiterhin sein.

Irgendwann viel später, kam dann meine liebe Esther mit Bircher Müsli an. Ich lies mich wiederrum überzeugen und aß die Bircher Müsli Fertigmischung von Allos mit Milch jahrelang zum Frühstück. Nach diversen Urlauben lies ich mich schließlich zu Joghurt im Müsli überzeugen und kaufte nicht mehr das fertig gemischte Bircher Müsli sondern einzelne Flocken und Kerne. Ganz zum Unbehagen von Anneliese steht nun auch die halbe Küchenarbeitsplatte voll mit gefüllten Müsligläsern.

Was das Ganze mit meiner Erntezeit-Reihe zu tun hat? In mein Lieblingsmüsli gehört frisch geriebene Birne. Birnen, die schon seit ich denken kann, auf einem riesigen knorrigen Baum vor unserer Haustür wachsen. Ein Baum, auf den selbst ich nicht klettern will, um ihm nicht weh zu tun. Ein Baum, dessen Früchte Herr Papa nur mit einem sehr langen Teleskopstab mit angehängtem Erntekörbchen ernten kann. Für diese Birnen vergesse ich jeden Apfel. Ihre perfekte Größe und ihr säuerliches festes Fruchtfleisch machen sie zu einem tollen Snack für zwischendurch.

Für 2 große Portionen Bircher Müsli

2 kleine oder 1 große feste Birne
300 g Naturjoghurt oder Sojajoghurt
1 Hand voll zarte Haferflocken
1 Hand voll grobe Haferflocken
1 halbe Hand voll Amaranth
1 EL Sonnenblumenkerne
1 EL Kürbiskerne
1 EL Rosinen
1 Hand voll frische Beeren
2 EL Knuspermüsli (ich mache es selbst aus: Kokosflocken, Walnüssen, Kakao, Kokosfett, Haferflocken und Ahornsirup)

Birne grob reiben, mit Joghurt und alles Zutaten bis auf Knuspermüsli und Beeren mischen und ein paar Stunden oder über Nacht durchziehen lassen. Vor dem Verzehr mit Beeren und Knuspermüsli bestreuen. Auch ein prima Bürosnack oder Frühstück für die Bahn.

One comment

  1. schade, dass der Baum nicht lesen kann!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*