Alle Farben des Regenbogens oder Smoothie-Alarm

Liebe Leser, ich hab heute die unglaubliche Ehre, von der Königin höchstselbst vertreten zu werden. Ich lasse mir die Sonne auf den Bauch scheinen und sie verwöhnt euch hier mit einem tollen Rezept.

 

Smoothie4

Weil ich Lenas doppelte Überschriften so gerne mag, habe ich mir auch so eine ausgedacht. Eigentlich bin ich keine große Köchin, aber Lena hat das große Talent, mich immer wieder zum Ausprobieren zu ermutigen – nicht zuletzt mit ihrem liebevollen Blog.

Mein Beitrag zur Erntezeit-Aktion hat mit meiner neuen Leidenschaft zu tun, auf die mich eine liebe Kollegin gebracht hat: Smoothies. Die leckeren cremig-fruchtigen Drinks machen es so besonders leicht, gesunde, saisonale Zutaten schnell und abwechslungsreich zu verarbeiten. Eigentlich passt quer durch die Obst- und Gemüsegärten so ziemlich alles gut in einen Smoothie – man probiert am besten durch, welche Kombinationen man selbst gerne mag. Es gibt mittlerweile auch viele Seiten im Internet, wo man auf Inspirationssuche gehen kann. Spannend sind auch die Farbergebnisse: den Regenbogen einmal rauf und runter.

Smoothie3

Für den Anfang hier eine einfache Starter-Rezeptur (ergibt ca. 500 ml):

  • Saft von drei Orangen (man kann die Orangen auch im Ganzen lassen, aber dann muss man noch ein wenig Flüssigkeit ergänzen, damit der Mixer gut arbeiten kann)
  • eine Banane
  • eine halbe Gurke
  • viel frische Minze (geerntet aus dem Balkonkasten – ich habe leider nicht viel Platz, andere Dinge anzubauen)
  • etwas Ingwer

Alles ein wenig zerkleinern – den Rest erledigt der Smoothie-Mixer, den es mittlerweile in vielen Varianten ab 20 Euro zu kaufen gibt.

Viel Spaß beim Mixen und Schlürfen!

Smoothie2

 

One comment

  1. Die schönen Bilder animieren zum Nachmachen. Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*